ABNEHMEN ABNEHMEN

Essen nur angucken macht wirklich dick

Hormon Ghrelin erschwert das Abnehmen

Hormon Ghrelin erschwert das Abnehmen

"Ich nehme schon zu, wenn ich Schokolade auch nur ansehe!" Eine neue Studie des Max-Plancks-Institus in München beweist jetzt: An diesem Satz ist tatsächlich etwas dran. Schuld ist das Dickmacher-Hormon Ghrelin.

Allein der Anblick leckerer Kostbarkeiten fördert den Appetit. Schuld ist das Hormon Ghrelin, das bei optischer Stimulation verstärkt ausgeschüttet wird. Im Normalfall wird das Hormon nur in Hungerphasen ausgeschüttet, nach dem Essen sinkt der Ghrelin-Spiegel im Blut aber schnell wieder.

Ghrelin fördert den Appetit

Die Wissenschaftler der Studie zeigten acht gesunden Männern eine Anzahl von Bildern mit appetitfördernden Speisen wie Schokolade, Pizza oder Wiener Schnitzel. Dabei analysierten sie die genauen Blutwerte der Probanden, um die Veränderung des Ghrelin-Spiegels im Blut genau zu überprüfen. Das Ergebnis: Obwohl die Probanden vorher gefrühstückt hatten, meldete sich schnell der Appetit, das Hormon Ghrelin wurde verstärkt ausgeschüttet.

Anzeige