ERZIEHUNG ERZIEHUNG

Erziehungsformel: Kinder mit 5-Punkte-Plan erziehen

Wie erziehen Sie Ihre Kinder ganz ohne Stress?
Die richtige Erziehunsgmethode zu finden, ist gar nicht so einfach © Hannes Eichinger - Fotolia, Hannes Eichinger

Wie erziehen Sie Ihre Kinder ganz ohne Stress?

Es sind nur fünf fast schon banale Rituale, die dazu führen sollen, dass sich Ihre Kinder zufrieden, gebildet und gesund entwickeln – und das völlig stressfrei. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Der 5-Punkte Plan von englischen Erziehungsexperten hilft Eltern Ihren Nachwuchs in den Griff zu bekommen. Die meisten haben nämlich nicht 'die' Erziehungsmethode, sondern greifen auf eine Kombination aus verschiedenen Erziehungsstilen zurück. Ob autoritär oder liebevoll- manchmal macht es der Nachwuchs Eltern wirklich nicht leicht.

Das Fünf-Punkte-Programm richtet sich an Eltern, die eigentlich wissen, wie Erziehung geht, die aber offensichtlich vergessen haben, worauf es wirklich ankommt: Nämlich sich in Ruhe mit dem Kind zu beschäftigen. Wichtig ist, sich für den Nachwuchs Zeit zu nehmen. Ganz oben auf der Liste steht Vorlesen. Allein 15 Minuten täglich reichen schon aus, um die Fantasie und das Denkvermögen anzuregen.

Zusätzlich fördert gemeinsames Spielen auf dem Boden die Eltern-Kind-Beziehung. Hierbei ist es wichtig, seine eigenen Bedürfnisse zurück zu stellen und mindestens 10 Minuten täglich mit dem Nachwuchs zu spielen. Außer natürlich, es laufen Zeichentrickserien, die die Aufmerksamkeit der Kleinen auf sich lenken.

Dagegen hilft Punkt drei: Statt Unterhaltung im Fernsehen, sollten sich Eltern täglich 20 Minuten mit ihren Kindern unterhalten - ganz ohne Ablenkung. Miteinander in Ruhe reden fördert die Beziehung, die Konzentration und die Kommunikation. Wenn das eingespielt ist, erzählen Kinder auch viel öfter von sich aus.

Um das Selbstwertgefühl der Kleinen zu stärken, sollten Eltern regelmäßig loben. Natürlich in Maßen und auch nur wenn es ehrlich gemeint ist, denn übermäßiges Lob widerum weckt unrealistische Erwartungen.

Der letzte wichtige Punkt ist eine gesunde Ernährung, was ein häufiger Streitpunkt in vielen Familien ist. Eltern sollten ihren Kindern viel öfter zeigen, wie das Essen zu Stande kommt. Auch hier gilt: Mitmachen und auch mal gemeinsam mit dem Nachwuchs schnippeln.

Die Kindererziehungs-Formel anzuwenden verlangt Ausdauer von den Eltern und auch eine Portion Lust bei den Kindern. Das klappt nicht immer, ist aber zumindest ein Anfang, der sich auf Dauer durchaus lohnen kann. Doch das gelingt nur, wenn Eltern dran bleiben und nicht ungeduldig werden, auch wenn die Kleinen mal nicht mitspielen.

Anzeige