LIEBE LIEBE

Er will keinen Sex: Wenn er im Haushalt hilft, vergeht ihm die Lust

Liebeskolumne
Birgit Ehrenberg

Darum sinkt die Lust bei der gemeinsamen Hausarbeit

Eigentlich ist das der perfekte Liebesabend: Ein Freitag, eine anstrengende Woche ist vorbei, das Wochenende liegt vor einem. Endlich Zeit, alles entspannt. Man hat mit seinem Liebsten zusammen gekocht. Er hat die Kartoffeln geschält, sie den Salat gewaschen und den Fisch in Mehl gewälzt. Er hat das Dressing angerührt, sie den Fisch gebraten. Sie hat den Tisch gedeckt, er hat die Kerzen angezündet und den Wein eingeschenkt. Nach dem Essen haben beide gemeinsam abgeräumt.

"Ich bring schon mal den Müll runter, damit der Fisch nicht so stinkt" hat er gesagt. "Okay, super" hat sie versonnen lächelnd entgegnet, "ich kümmere mich um die Spülmaschine. Bis gleich, Süßer!"

Perfekte Arbeitsteilung! Was soll noch schiefgehen an diesem Abend – liebesmäßig gesehen, erotisch gesehen? Ich stelle mir vor, dass dieser freundliche und umsichtige Mann, der sich mit seiner Liebsten wirklich alle Pflichten im Haushalt teilt, nach der Müllentsorgung eine andere Besorgung vornimmt, dass er es nämlich seiner Frau leidenschaftlich besorgt und sie ihm.

Pustekuchen! Paare, die derart harmonieren im Haushalt, haben selten Sex, wenn dann langweiligen. Es gibt eine neue Studie, die das behauptet. Tausende von Paaren wurden befragt. Die Gleichberechtigung hat ein Absinken der Lust um 30 Prozent zur Folge, ein schlimmer Preis für die Emanzipation.

Übernimmt der Mann dagegen nur die althergebrachten Männer-Aufgaben wie das Mähen des Rasens oder das Aufbauen eines Regals, bleibt knisternde Erotik nicht aus. Auf stattliche sieben Geschlechtsverkehre im Monat kommen selbst Langzeit-Paare, wenn sie die klassische Rollenverteilung praktizieren.

Andererseits gibt es in Partnerschaften, wo beide im Haushalt aktiv sind, weniger Scheidungen. Was soll man daraus bloß schließen? Eigentlich ist die Rechnung einfach: Seelisch-geistig läuft es bombig, wenn er fleißig seine Haushaltspflichten erledigt. Kein Grund für Streit, alles eitel Sonnenschein. Diese heitere und gelassene Stimmung ist aber offensichtlich ein Sex-Killer. Das ist nichts Neues. Die Lust erlahmt oft bei zu viel Puschelei, die Libido braucht einen Kick, etwas Aggressivität.

Viele Frauen nehmen die Flaute im Bett in Kauf

Viele Paare erleben den Sex nach einer heftigen Auseinandersetzung als besonders beglückend. Trotzdem zanken sie sich am nächsten Tag wieder, und irgendwann hat einer von beiden die Nase voll, will sich trennen. Oder aber der Sex ist diesen Liebenden so wichtig, dass sie die Konflikte in Kauf nehmen, die entstehen, weil er nie das Dressing macht und den Müll weg bringt.

Das ist der eine Liebesbeweis, der die erotische Leidenschaft in den Vordergrund stellt. Die Alternative, eine Alternative, die vor allem mehrfach belastete (Job, Kinder, Eltern etc.) Frauen wählen, wenn sie sich entscheiden müssen: Lieber Entlastung und Frieden im Alltag und Flaute im Bett.

Dieser Frieden ist allerdings meistens vorläufig, die Sehnsucht nach Sex rumort in einem. Auch wenn der gute Partner saugt und wäscht und wischt. Man möchte begehrt werden, denkt insgeheim, dass er den Wischmop jetzt einfach in die Ecke knallen und einem die Kleider vom Leib reißen möge. Auch wenn das Unordnung schafft. Man ist bereit, später aufzuräumen, allein aufzuräumen für diesen einen Moment der sexuellen Seligkeit.

Was soll ich dazu sagen als Liebesexpertin? Das Leben ist kein Ponyhof? Das ist mir zu simpel. Ich bin sicher: Jenseits von Studien und Wahrscheinlichkeiten gibt es immer noch das ganz andere Leben und das ganz andere Lieben:

Eine Beziehung, in der man zusammen abwäscht und dann den wildesten Sex hat. Dieses Modell ist allerdings nicht an jeder Straßenecke erhältlich.

Manchmal muss man einfach geduldig abwarten, bis sich das Beste ereignet, und nur das Beste sollte einem gut genug sein.

Augen auf bei der Partnerwahl also und Geduld, dann gehen auch alles in Erfüllung, was Ihr Euch wünscht! Eure Birgit

7 Gründe, warum er nicht mehr mit dir in die Kiste will
7 Gründe, warum er nicht mehr mit dir in die Kiste will Flaute im Bett 00:01:13
00:00 | 00:01:13
Anzeige