LIEBE LIEBE

Er sagt nie "Ich liebe Dich": Aber ist es überhaupt wichtig?

Die 15 schönsten Zeichen, dass er dich wirklich mag
Die 15 schönsten Zeichen, dass er dich wirklich mag Verliebt sein 00:01:34
00:00 | 00:01:34

"Ich liebe Dich" - was tun, wenn er die drei Worte nicht sagt?

„Und? Hat er es endlich gesagt?“ So begrüßt mich meine beste Freundin seit gut eineinhalb Jahren oft. „Nö!“ erwidere ich dann gespielt lässig. „Ich merke ja, dass er es tut!“ Damit ist das Thema in den meisten Fällen abgeschlossen. Wir widmen uns dann anderen Frauenthemen: Frisuren, Ernährung, Mode und die neuesten Serien. Tief in meinem Innersten beschäftigt mich die Frage aber doch sehr. Hat er es gesagt? Gemeint ist der Satz "Ich liebe Dich".

Von Julia Saale

Mein Freund und ich sind seit ziemlich genau zwei Jahren ein Paar. Es hat gescheppert, kann man sagen. Natürlich habe ich nie gedacht, diesen einen Menschen je zu treffen und es war in der Tat auch etwas Besonderes. Er, damals schon Anfang 30, ziemlich attraktiv und vom Leben leicht gezeichnet, hat nie eine passende Frau gefunden. Damit meine ich wirklich noch NIE. So einen Mann zu treffen ist sehr unwahrscheinlich, habe ich gedacht. Normalerweise haben sich die ü-30er die Hörner abgestoßen, so wie ich es auch getan habe. Aber dieser Mann suchte die große Liebe, die eine Frau mit der er alle Dinge zum ersten Mal erleben will. Und das war dann wohl ich. Er erlebte alles mit mir, was man normalerweise schon in jungen Jahren erlebt. Wir waren ziemlich verliebt.

Die drei Worte. Ich fing nach einem halben Jahr an zu überlegen, wann überhaupt die Zeit gekommen ist, jemanden zu lieben. Spielt Zeit dafür überhaupt eine Rolle? Ich stellte mir die Frage, ob man es jemandem sofort mitteilt, wenn man ihn liebt. Ich konnte mir nicht vorstellen, sowas für sich zu behalten. Und nun tue ich genau das. Aus Trotz und Stolz sage ich meinem Freund nicht, dass ich ihn liebe. Das ist vielleicht sogar schon zu einem Wettkampf geworden und zu meiner Freundin sage ich oft: "Nö! Ich sag’s auf keinen Fall zuerst!"

Er meint es ernst, wenn…
Er meint es ernst, wenn… Mag er mich? 00:00:45
00:00 | 00:00:45

Das Recht geliebt zu werden

Wieso wollen wir, dass man uns sagt, wir werden geliebt? Ich spüre wirklich jeden Tag, wie sehr er mich liebt – ganz ohne Worte. Dennoch ist diese Sache ganz groß in meinem Kopf und ich denke oft daran, wie schön es wäre, wenn er es endlich sagen würde. Irgendwelche Liebes-Experten sagen immer "Du musst dich zuerst lieben, bevor es ein anderer tun kann.“ Das haben wir doch schon eine Million Mal gehört. Was heißt es, sich zu lieben? Ich bin der Frage auf den Grund gegangen und kam zu dem bitteren Ergebnis: Nein, ich liebe mich nicht. Ich hasse meine kräftigen Oberschenkel und den noch größeren Po. Meine Haare sind natur-kraus und sehen immer zottelig aus. Ich will immer die Beste und die Schnellste sein, mit einem Komma nach der eins habe ich mich nie zufrieden gegeben.​

Schwupps- war ich in einem Teufelskreis, aus dem ich nicht mehr rausgefunden habe. Dass mein Freund mir nicht sagt, dass er mich liebt, hat nur dazu beigetragen, mich in diesem negativen Denken bestätigt zu fühlen. Ich finde, ich habe das Recht geliebt zu werden, aber wie soll das überhaupt gehen, wenn ich mir selbst nicht das Recht gebe, mich so zu lieben wie ich bin?

Mein Freund macht mir viele Komplimente. Er sagt ich sei „dünn“ und meint das ganz ernst. Das ist lächerlich, denke ich immer. Mit einer Kleidergröße 40 zähle ich nie und nimmer auch nur annäherungsweise zu den 'Dünnen'. Trotzdem mag er mich irgendwie - so wie ich bin. Er hat noch nie meine Oberschenkel erwähnt oder gesagt, meine Haare seien kraus. Im Gegenteil. Er mag meinen Po und meine Kurven und vor allem mein Gesicht. Er betont meine schönen Seiten. Wenn wir unser tägliches Kuschel-Ritual durchführen wird es immer ganz warm um uns und ich spüre eine Kraft in mir, die nichts mit Sex, Lust oder Libido zu tun hat. Ich schaue ihm dann oft ganz tief in die Augen und denke "Ich liebe Dich" und er schaut mich mit seinen glitzernden Augen zurück an. Durch seine unausgesprochene Liebe komme ich meiner Selbstliebe jeden Tag ein kleines Bisschen näher und wer weiß? Bald haben wir Jahrestag - vielleicht eine gute Gelegenheit, die drei Worte mal zu sagen.

Anzeige