BEAUTY BEAUTY

Epilieren: Nix für Sensibelchen?

Epilation: Eine schmerzhafte Prozedur
Epilieren: Eine schmerzhafte Prozedur © Philip Lange

Epilieren für streichelzarte Haut

Das gleiche Ergebnis wie beim Waxing erzielt man mit dem Epilierer. Hier rupfen kleine Pinzetten im Kopf des Gerätes die Härchen aus der Haut und sorgen für bis zu vier Wochen Haarfreiheit. Durch das ständige Entfernen der Haarwurzel kann das Haarwachstum zudem wie beim Waxing langsamer werden oder teilweise auch ganz stoppen. Allerdings ist Epilation eine schmerzhafte Angelegenheit.

Epilieren: Nix für Sensibelchen?

Sensible Gemüter sollten es daher lieber mit einem Gerät probieren, das auch unter warmem Wasser funktioniert - das entspannt und reduziert das Schmerzempfinden. Andere Epilierer bieten zudem Eishandschuh und Massagefunktion, um von dem unangenehmen Ziepen abzulenken. Ein regelmäßiges Peeling beugt eingewachsenen Härchen und Pickeln vor. Bevor es den Haaren an die Wurzel gehen kann, muss frau erst einmal wachsen lassen: Mindestens fünf Milimeter müssen die Härchen lang sein, damit sie von den feinen Pinzetten erfasst werden können.

Anzeige