GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Energy-Drinks: Gesundheitsschädlich und suchterzeugend

Krank durch Energy-Drinks
Krank durch Energy-Drinks Die Koffein-Bomben sind alles andere als harmlos 00:10:15
00:00 | 00:10:15

Schon 17 Prozent aller Grundschüler trinken regelmäßig Energy-Drinks - obwohl die überhaupt nicht in Kinderhände gehören. Denn was viele nicht wissen: Wer zu viel und zu oft die Muntermacher trinkt, riskiert gerade als Jugendlicher massive Gesundheitsschäden, und immer mehr Jugendliche in Deutschland sind schon betroffen. Reporter Thorsten Sleegers hat Energy-Drink-Geschädigte auf ihrem Weg zum Arzt begleitet und macht den Test: Wie einfach können sich bereits Zehnjährige mit der gefährlichen Limo eindecken?

Energy-Drinks stehen in Verdacht, schwere Gesundheitsschäden hervorzurufen. Besonders problematisch ist der hohe Gehalt an Koffein und Zucker, denn beide Bestandteile begünstigen die Entwicklung einer regelrechten Sucht nach der ungesunden Zucker-Limonade. Ein anderer Inhaltsstoff hat sich in Tierversuchen als schwach giftig herausgestellt.

Sleegers Sohn, der gerade einmal zehn Jahre alte Marc Luca, übernimmt die Rolle des Test-Einkäufers. Ohne Probleme bekommt er in beiden Läden, die das TV-Team ausgesucht hatte, die Dosen. Dabei warnt die Verbraucherschutz-Organisation Foodwatch offensiv vor möglichen gesundheitlichen Risiken der Drinks und fordert - ähnlich wie in Litauen - ein Verkaufsverbot an Minderjährige auch in Deutschland. Vor allem die hochdosierten Shots seien gefährlich. Zwar gibt es Auflagen, wie viel Koffein und Taurin in den Getränken sein darf, aber viele Hersteller umgehen laut Foodwatch diese Regelung, indem sie ihre Shots als Nahrungsergänzungsmittel anbieten.

Kurzfristig putschen Energy-Drinks auf und erhöhen die Leistungsbereitschaft. Aber die Modegetränke, die bereits Achtjährige heimlich kaufen, machen auch abhängig. Zudem verschlechtern sie die Kondition und schädigen die Gesundheit bis hin zum Herzversagen. Die ganze Reportage von Thorsten Sleegers sehen Sie im Video.

Anzeige