FITNESS FITNESS

EMS: Elektrische Muskelstimulation als Ganzkörpertraining

EMS: Was ist dran an der "elektrischen Muskelstimulation"?
Gewichte? Kram von gestern. Das behaupten jedenfalls die Promoter von EMS. Sie verkaufen eine Weste, die durch Stromstöße alle Muskeln gleichzeitig anregt. © fotogestoeber - Fotolia

EMS: So geht "schlank durch Strom"

Da kann das Wetter sein, wie es will: Richtige Sportmuffel kann weder Sonne noch Regen zum Joggen oder Training im Fitnessstudio motivieren. Dabei ist Sport die beste Waffe gegen überflüssige Pfunde, mangelnde Ausdauer und schlechte Laune. Nun verspricht ein neuer Fitness-Trend einen Traumkörper ganz ohne Anstrengung: EMS.

Das Kürzel EMS steht für Elektrische Muskelstimulation. Damit soll sich der Körper praktisch von alleine stählen. Jens Vatter ist Personaltrainer. Er erklärt, wie das EMS-Training funktioniert: “Es handelt sich um ein Ganzkörpertraining, bei dem alle großen Muskelgruppen gleichzeitig aktiviert werden. Die Elektroden in einer eng anliegenden Elektrodenweste senden Stromimpulse an die großen Muskeln im Bereich Bauch, Brust und Rücken. Die Muskeln reagieren darauf mit einer Kontraktion", so der Sport-Experte.

Angebliche Zeitersparnis mit EMS: ein Drittel

Wie viel intensiver ist EMS im Vergleich zum normalen Training?

„Weil alles gleichzeitig trainiert wird, sollte man maximal 20 Minuten trainieren. So spart man sich mehr als ein Drittel der Zeit“, erklärt Vatter.

Eignet sich das EMS-Training für jeden? "Es kann im Prinzip jeder machen. Ausnahmen: Menschen mit einem Herzschrittmacher dürfen EMS nicht machen. Vorsicht ist auch bei Schwangeren geboten", sagt der Personaltrainer.

Also einfach Weste anziehen, zurücklehnen und in Kürze habe ich das Sixpack? Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Das ist es leider auch, denn man muss sich schon dabei bewegen und arbeiten. "Wenn man sich einfach nur bewegen lässt, bekommt man viel, viel weniger Effekt." Wichtig ist es also, sich während der Impulse auch zu bewegen.

Ganz mühelos gibt es den Traumbody also nicht. Aber wer die Erwartungen nicht zu hoch schraubt, kommt mit EMS seinem Traumkörper und mehr Ausdauer schon ein gutes Stück näher.

Anzeige