FAMILIE FAMILIE

Eltern nicht glücklicher als kinderlose Paare

Kinder machen Paare nicht glücklicher

Eltern sind nicht glücklicher als Kinderlose, das belegt jetzt eine US-Studie. Das gilt laut der weltweiten Studie zumindest für die großen Industrieländer - also auch für Deutschland. Ein Grund dafür: Eltern leiden häufiger unter Stress.

Eltern nicht glücklicher als kinderlose Paare
Für viele Paare bedeutet ein Kind die Krönung ihrer Liebe. Doch Kinder krempeln das Leben komplett um und sorgen nicht selten für Stress. © detailblick - Fotolia

Kinder sind der Sonnenschein der Familie, die Krönung der Liebe oder ein Geschenk des Himmels. Das zumindest scheint die gängige Meinung zu sein. Doch diesen Eindruck widerlegen nun Forscher der Universität Princeton in einer Studie. Dafür wurden knapp drei Millionen Menschen befragt. Das Ergebnis: Kinder sind kein Garant für Glück. Eltern leiden unter mehr emotionalen Hochs und Tiefs als Kinderlose.

Die Psychologin Katharina Ohana erklärt: "Kinder sind der Beziehungskiller Nummer eins. Es ist leider so, dass die meisten Beziehungen scheitern, wenn Kinder kommen." Laut der Expertin sind Kinder anstrengend und krempeln das Leben der Eltern komplett um. Außerdem setzten sich viele Eltern enorm unter Druck. "Wir müssen die perfekten Eltern sein, die vor Glück überlaufen wegen der Kinder. Das stimmt nicht mit der Realität überein und es wäre besser, wenn wir da mal offener und ehrlicher sein könnten", rät sie. Dann stehe einem glücklicheren Elterndasein nichts im Wege.

Anzeige