SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Elfmal eine Fehlgeburt erlebt: Diese Fotos verarbeiten Dianne Yudelsons Trauer

So macht sie anderen Müttern Mut
So macht sie anderen Müttern Mut Dianne erlitt elf Fehlgeburten 00:01:28
00:00 | 00:01:28

Dianne Yudelson hatte zwischen 1993 und 2005 elf Fehlgeburten

Eine Fehlgeburt erleiden - es gibt wohl nichts Schlimmeres für eine werdende Mutter. Die Trauer um ein ungeborenes Kind ist meist so groß, dass viele Frauen Jahre damit zu kämpfen haben. Doch was, wenn einem so etwas gleich mehrmals widerfährt?

So ging es leider der Fotografin Dianne Yudelson. Sie musste dieses Horroszenario immer wieder aufs Neue durchmachen. Zwischen 1993 und 2005 verlor die Amerikanerin elf Kinder.

Um diesen Schmerz verarbeiten zu können, hat die Fotografin eine ganz besondere Fotoserie mit dem Titel 'Lost' erstellt. Jedem verlorenen Kind ist darin ein Bild gewidmet, das den ausgesuchten Namen trägt. Mit diesen bewegenden Fotos erweist die Mutter ihren elf Babys die letzte Ehre.

"Ihr seid nicht alleine!"

Dianne weiß, dass sich viele nicht trauen, über den Verlust zu sprechen - oder einfach nicht wissen, wie sie das tun sollen. Doch gar nicht darüber zu reden, sei auch falsch. "Ich habe die Hoffnung, dass meine Bilder das Gespräch anregen und zu einem besseren Verständnis für Fehlgeburten führen", so die Amerikanerin.

Auch wenn sie zwei gesunde Kinder zur Welt gebracht hat, wird der Schmerz ihrer elf Fehlgeburten wohl nie ganz verschwinden. Doch die Fotos helfen ihr, die Trauer zu bewältigen. Und sie trösten auch andere Frauen, die in einer ähnlichen Situation stecken. Denn so bewegend wie die Fotos, ist auch die Botschaft der Fotografin: "Liebe Frauen, ihr seid mit dem Verlust nicht alleine!"

Anzeige