FAMILIE FAMILIE

Einschlafprobleme bei Kindern: Fünf Tipps, mit denen Kinder schneller einschlafen!

Einschlafprobleme bei den Kleinen? SO nicht!
Einschlafprobleme bei den Kleinen? SO nicht! Die RTL-Mamas verraten Tipps und Tricks 00:01:23
00:00 | 00:01:23

Einschlafprobleme bei den Kleinen? Die RTL-Mamis wissen Rat

Wenn sie endlich schlafen sind die kleinen Lieblinge sooo süß! Wie Engel liegen sie dann in ihren Bettchen und träumen. Dem ruhigen, tiefen Atem zu lauschen hat manchmal sogar etwas Beruhigendes. Doch bis wir die Racker erst einmal so weit haben, sind oft starke Nerven und viel Liebesmüh nötig.

Davon können auch die RTL-Mamas Katja Burkard, Nazan Eckes und Ulrike von der Groeben ein Lied singen. Wie das Ins-Bett-Gehen bei Ihnen abends war bzw. ist und welche Einschlaf- Tricks am Ende wirklich helfen haben uns die drei erzählt.

Manche Babys schlafen auf dem Arm ein, wobei ruhiges und gleichmäßiges Schaukeln im ‘Pilotengriff‘ das Einschlafen beschleunigen kann. Doch Mamas werden auch erfinderisch und erzählen zum Beispiel Gute-Nacht-Geschichten. Andere Eltern singen aber auch Lieder oder einschläfernde Mantras – jeder hat da so seine eigenen Tricks.

Sehen Sie im Video, was die RTL-Mamas machen, wenn ihre Kids nicht schlafen wollen.

Einschlafprobleme – SO nicht mehr!

Wichtig ist es, für das Kind feste Einschlafrituale zu schaffen. Insbesondere dann, wenn das Säuglingsalter überschritten ist. Diese Tipps können helfen:

1) Vor dem Einschlafen zur Ruhe kommen

Mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen sollten Sie nur noch ruhige Spiele mit den Kleinen unternehmen. Lesen Sie ein Buch oder schauen Sie sich zusammen ‘Wimmelbilder‘ an.

2) Richtig müde schläft essich besser

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind tagesüber genügend ausgelastet ist. Viel Bewegung an der frischen Luft ist schon die halbe Miete für ein entspanntes Einschlafen und eine erholsame Nacht.

3) Viele äußere ‘Schlafstörer‘ lassen sich ausschalten

Vermeiden Sie Lärm zur Einschlafzeit. Verdunkeln Sie das Kinderzimmer, je nach den Bedürfnissen des Kindes können Sie ein Nachtlicht brennen lassen. Außerdem sollte vor dem Schlafengehen nichts Schweres mehr gegessen werden. Koffeinhaltige Getränke sollten auch tabu sein.

4) Bettgespräche helfen, den Tag zu beenden

Oft können Kinder abends nicht zur Ruhe kommen, weil Ihnen noch so Vieles durch den Kopf schwirrt. Ein schönes Ritual können abendliche Gespräche sein, die den Kleinen helfen, das Erlebte zu verarbeiten. Auch wenn das Kind selbst noch nicht sprechen kann ist es gut, wenn Sie noch einmal erzählen, was den Tag über passiert ist. Welche Personen haben eine Rolle gespielt, was war nicht so toll und was war besonders schön.

5) Kuscheltiere sind prima Bettpartner

Geben Sie Ihrem Kind sein Lieblingstier an die Seite, wenn es ins Bett geht. Stofftiere werden dann schnell zu so genannten "Übergangsobjekten", die die abendliche Trennung von den Eltern erleichtern. Das Kuscheltier kann im Bett Trost spenden und ein zuverlässiger Begleiter durch die Nacht sein.

Anzeige