REISEN REISEN

Einfach umweltfreundlich reisen: Mit kleinen Tricks funktioniert der grüne Urlaub

Mit kleinen Tricks können Sie nachhaltig reisen.
Nachhaltig reisen ist wichtig, um die Umwelt zu schonen. © Getty Images/iStockphoto, MilosStankovic

Ob Berge, Strand oder Urwald: Reisen ist etwas Tolles! Doch bringt Tourismus nicht nur Geld in die Kassen der Länder, sondern kann leider auch negative Auswirkungen auf die Umwelt haben. Vor allem in Ländern, die ohnehin Probleme mit Luft- und Wasserverschmutzung sowie Plastikmüll und Wassermangel haben, ist es wichtig, dass Touristen umweltbewusst reisen. So können Sie mit Kleinigkeiten Großes bewirken:

1. Seife und Shampoo mitnehmen

Ja, in Hotels werden genau diese Utensilien immer schön bereitgestellt. Doch sind die Hygieneartikel alle in Miniaturformat und einzeln in Plastik oder kleine Fläschchen verpackt. Jeden zweiten Tag so ein Shampoo leer zu machen, weil es einfach nicht für mehr Haarwäschen reicht, produziert also unnötig viel Müll. Nehmen Sie daher einfach selber ein Stück Seife für Hände und Körper mit und halten Sie es genauso mit Ihrem Shampoo. Wer es besonders umweltfreundlich will, kann sich mittlerweile sogenannte Shampoo Bars kaufen. Das feste Shampoo hat den Vorteil, dass es meist viel kleiner ist, als seine flüssige Schwester und zudem nicht in einer Plastikflasche verpackt ist. Win-win also!

2. Auf Strohhalme verzichten

Strohhalme gehören zu dem unnötigsten Plastikmüll, den es überhaupt gibt. Die kleinen Röhrchen werden meist nur kurz verwendet und dann entsorgt. Schmeckt der Drink dadurch wirklich besser? Wenn Sie dieser Meinung sind, können Sie sich für wenig Geld Ihren ganz persönlichen Metall-Strohhalm zulegen. Diese gibt es im Internet zu bestellen und kommen meist mit einem kleinen Reinigungsbürstchen. Wenn Ihnen egal ist, ob Sie einen Strohhalm im Drink haben, sollten Sie dem Kellner gleich bei der Bestellung Bescheid geben, dass Sie keinen Halm möchten. Wieder etwas Müll gespart.

3. Die Handtücher mehrfach benutzen

In den meisten Hotels werden Handtücher, die auf dem Boden liegen, durch frische ersetzt. Wenn Sie das Handtuch hingegen aufhängen, ist das ein Zeichen für das Personal, dass Sie Ihr Handtuch häufiger als einmal verwenden möchten. So kann das Wasser, welches für die Wäsche verwendet wird, gespart werden.

Video: So viel Plastik findet man im Meer

4. Wasser sparen

Lange Duschen sind etwas Schönes und in Deutschland im Grunde auch kein Problem. Machen Sie jedoch in einem Land Urlaub, in dem es an Wasser mangelt, sind schnelle Duschen mit dem kostbaren Nass absolut angebracht.

5. Eine eigene Wasserflasche mitnehmen

Plastikflaschen sind nicht nur im Urlaub ein Problem. Weltweit werden immer mehr von Ihnen verkauft und landen direkt danach im Müll… im Idealfall. In vielen Ländern ist das Problem Plastik nicht so bekannt, wie bei uns und die Flaschen werden einfach in der Natur entsorgt. Seien Sie daher ein gutes Beispiel und bringen Ihre eigene Trinkflasche mit, die Sie immer wieder nachfüllen können. Viele Hotels, Geschäfte und Restaurants haben Wasserspender, die oft umsonst genutzt werden können. Gibt es diese in dem von Ihnen bereisten Land nicht, kann man Wasser abkochen oder das Leitungswasser mit Jodtabletten genießbar machen.

6. Den CO2-Fußabdruck kompensieren

Sie sind mit dem Flugzeug zu Ihrem Urlaubsziel gelangt? Nicht gerade umweltfreundlich, aber eben manchmal nicht zu umgehen. Wir wollen ja niemandem ein schlechtes Gewissen machen, weil er Fernreisen liebt. Aber auch die CO2-Emission Ihres Fluges können Sie einfach kompensieren. Beispielsweise kann man auf der Website atmosfair.de den CO2-Ausstoß seines Fluges berechnen lassen. Das Ganze wird dann in Euro umgerechnet, die man im Anschluss an Klimaschutzprojekte spenden kann. Beispiel: Ein Flug von Frankfurt nach Mallorca (hin und zurück) hat eine Klimawirkung von 568 Kilogramm CO2. In Geld umgerechnet sind das 14 Euro.

Dennoch ist die Vermeidung eines Fluges natürlich die umweltfreundlichste Lösung. Wenn es also möglich ist, sollten Sie möglichst mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.

So sparen Sie mit dem Thermostat bares Geld!
So sparen Sie mit dem Thermostat bares Geld! Den Heizkosten einheizen 00:00:28
00:00 | 00:00:28

Wenn Sie sich für mehr Themene aus den Bereichen Lifestyle, Genuss und Leben interessieren, sollten Sie sich unbedingt einmal durch unsere Video-Playlist klicken. Viel Spaß dabei!

Anzeige