FAMILIE FAMILIE

Eineiige Drillinge aus Münster: So schön war die Taufe der Drillinge

Die Drillinge werden getauft

Die eineiigen Drillinge Jan, Max und Tom sind im März 2014 zur Welt gekommen und haben das Leben ihrer Eltern komplett auf den Kopf gestellt. Im Leben der Drillinge gab es nun ein kleines Highlight – Jan, Tom und Max wurden getauft.

Seit letztem Herbst werden die Bolewskis von uns begleitet, damals war Mama Anna hochschwanger. Jan, Tom und Max erblickten als Frühchen am 17. März das Licht der Welt. Sechs Wochen musste das Trio danach im Krankenhaus bleiben. Das Besondere an den Drillingen: Sie sind eineiig und auf natürlichem Wege gezeugt. Das ist so selten wie ein Sechser im Lotto. Jetzt, vier Monate nach der Geburt, wird das Trio katholisch getauft.

Vor der Taufe müssen die Jungs zu Hause schick gemacht werden. Wie es sich für Mehrlinge gehört, werden alle drei gleich angezogen. "Es sollten halt alle drei gleich aussehen, das war uns sehr wichtig", erzählt Anna Bolewski. Zu Hause achtet die Familie wiederum drauf, dass die Kinder verschieden angezogen sind – das soll die Entwicklung der eigenen Charaktere fördern.

Bei der Taufe gibt es ein kleines Durcheinander: "Also eigentlich soll der Vater das Kind halten und die Mutter die Kerze - oder umgekehrt. Da wir ja jetzt drei Kinder haben, lassen wir uns mal überraschen wie das abläuft. Ich weiß es selber nicht", sagte Mama Anna noch kurz davor.

Drillingstaufe: Dreifache Freude für die ganze Familie

Nicht nur für die angereiste Familie, sondern auch den Diakon ist die Taufe besonders: "Das war für mich eine ehrenvolle Aufgabe, ich habe noch nie Drillinge getauft. Insofern habe ich mich sehr gefreut", berichtet Diakon Bernhard Harks.

Die drei Brüder erlebten die Taufe aus ihre ganz eigene Weise: "Jan hat es gar nicht interessiert, der hat geschlafen, Tom hat die Augen ganz groß aufgerissen und Max hat geweint, der war ein bisschen nörgelig“, erzählt Patentante Laura. Mama Anna hat den Tag wohl am meisten genossen: Da sich die ganze Familie mit den Kindern beschäftigen wollte, war ihr etwas Ruhe gegönnt. "Ich hab ja jeden Tag die Kinder, da können die anderen das machen", kommentiert die vierfache Mutter.

Das nächste Highlight im Leben der drei Knirpse ist schon geplant: Die Bolewskis wollen bald zum ersten Mal zusammen Urlaub machen.

Anzeige