Eine Woche nach Macys (16) Tod: Mutter findet tröstende Briefe ihrer Tochter

"Hey Mami, es tut mir leid, dass du einsam bist"

Als Macyann (Macy) aus dem US-Bundesstaat Georgia mit nur 16 Jahren bei einem Verkehrsunfall stirbt, bricht für ihre Mutter Cindy eine Welt zusammen. Macy war nicht nur ihre geliebte Tochter, sondern auch ihre beste Freundin und Seelenverwandte. Eine Woche nach Macys Tod findet Cindy plötzlich Briefe, die Macy ihr vor dem Unfall geschrieben hatte. Der Inhalt der Briefe ist für Cindy so unglaublich und tröstend zugleich, dass sie die Zeilen auf Facebook teilt.

"Sie hat mir bei so vielen Dingen geholfen. Das verstehe ich jetzt erst, wo sie fort ist", erzählt Cindy von der besonderen Beziehung zu ihrer Tochter Macy. Nun ist Macy tot. Sie und ihr Freund Adam starben bei einem Autounfall. Der einzige Trost, der Cindy seitdem blieb, sind Briefe, die sie zufällig eine Woche nach dem Tod ihrer Tochter entdeckte. 

Insgesamt fand Cindy 25 Briefe, die ihre Tochter ihr für verschiedene Lebenssituationen hinterließ. Einer dieser Briefe geht Cindy besonders nahe. "Lesen, wenn du mich vermisst" steht auf ihm. So als hätte Macy ihren Tod vorausgesehen, schrieb sie in dem Brief: "Hey Mami, es tut mir leid, dass du einsam bist. Vor allem wenn ich der Grund dafür bin. Ich hatte nie vor, dir das anzutun (...) Bitte fühl dich nicht einsam, Mami. ich werde immer bei dir sein." Es sind Worte, die Cindy tief berühren. "Es ist eine Botschaft, sie will sich so um mich kümmern", ist sie sich sicher. 

Auf ihrer Facebookseite Macy's Journey teilt Cindy die tröstenden Zeilen und erntet viele liebe Kommentare, die ihr in dieser schweren Zeit neuen Lebensmut geben sollen. 

Wir wünschen Cindy weiterhin viel Kraft auf ihrem Weg! Im Video sehen Sie die ganze Geschichte.

Anzeige