MODE MODE

Eine Konfektionsgröße, verschiedene Figurtypen - Proportionen richtig betonen

Proportionen richtig betonen: So geht's!
Proportionen richtig betonen: So geht's! So unterschiedlich fällt eine Konfektionsgröße aus 00:04:58
00:00 | 00:04:58

Eine Größe, verschiedene Looks: Wie kann das sein?

Es ist doch immer wieder ein spannender Moment: Da steht Frau in der Umkleidekabine, probiert das Teil ihrer Träume an und hofft inständig, dass alles passt und nichts zwickt und zwackt. Doch oft folgt auf die Vorfreude die Ernüchterung: Es sitzt leider hinten und vorne nicht. Der Freundin hingegen, die eigentlich dieselbe Konfektionsgröße trägt, passt es ausgezeichnet. Wie kann das sein? Die Antwort darauf ist einfach: Auf die Proportionen der Trägerin kommt es an! Stylistin Diana Nagler verrät, wie jede Frau ihre Vorzüge optimal in Szene setzt.

Eine Konfektionsgröße, verschiedene Looks - Proportionen richtig betonen
Auf die Proportionen der Trägerin kommt es an! © Ariwasabi - Fotolia, Ariwasabi

Klein, groß, mehr Oberweite oder breitere Oberschenkel – die Verteilung der Kurven spielt auch bei gleicher Konfektionsgröße eine große Rolle. So steht eine klassische Kombi aus Jeans und Bluse noch längst nicht jeder Frau. Große Frauen sollten darauf achten, dass die Bluse nicht zu kurz ist. Ein schmaler Gürtel in der Taille unterbricht zusätzlich den langen Oberkörper und sorgt für eine schöne Silhouette. Eine schmal geschnittene Jeans setzt den Fokus außerdem auf die langen Beine.

Kräftige Arme und Bauch werden kaschiert, indem die Bluse etwas aufgeknöpft, die Ärmel hochgeschoppt und ein farbiges Tuch um den Hals drapiert werden. Dieser Blickfang lenkt zudem von den kleinen Problemzonen ab. Vor einer engen Jeans müssen sich Frauen mit dieser Figur aber nicht fürchten.

Wer hingegen etwas mehr Po und kräftige Oberschenkel hat, sollte zu einer Hose mit hohem Bund greifen. So wird der Bauch kaschiert und der Blick von Po und Hüfte weggelenkt. Das Hemd wird dazu ganz locker offen getragen und mit einem schönen Top in schlichten Farben kombiniert. So wird eine tolle Körpermitte gezaubert.

Ähnlich verhält es sich mit Kleidern und Jacken. Auch hier haben es große Frauen am einfachsten, während kleinere Damen wieder darauf achten sollten, dass die Taille schön herausgearbeitet wird. Das kann mit einem schmalen Gürtel passieren oder aber mit einer dekorativen Brosche, die zum Beispiel eine etwas zu kastig geschnittene Jacke hinten zusammenschoppt.

Anzeige