BABY BABY

Ehemalige Frühchen posieren mit ihren Geburtsfotos

Frühchen: Geburt vor der 37. Schwangerschaftswoche

Die Angst bei Eltern, die ein Frühchen geboren haben, ist groß. Entwickelt sich das Kind richtig. Bleiben Schäden zurück? Wie wird das Leben mit einem Kind, dass so winzig und zart war. Eine beeindruckende Fotoserie macht betroffenen Eltern jetzt Mut.

Es stimmt, was man sagt: Frühchen sind kleine Kämpfer. Der kanadische Fotograf Red Méthot hat den Beweis dafür geliefert. Er fotografiert ehemalige Frühchen, die sich zu gesunden und lebensfrohen Kinder entwickelt haben. In ihren Händen halten die Knirpse die Fotos von sich selbst als Frühchen.

Mit all den vielen Schläuchen und angeschlossen an Maschinen machen diese Bilder wohl vielen jungen Eltern Angst. Doch die Bilder zeigen einfach nur, wie gut die medizinische Versorgung solcher Frühchen ist und wie sehr diese kleinen Menschen dafür gekämpft haben, am Leben zu sein. Im Video stellen wir Ihnen die Geschichte der Kinder vor.

Anzeige