HAUTPFLEGE HAUTPFLEGE

Duschjelly selber machen - mit nur fünf Zutaten

Duschjelly selber machen geht ganz einfach
Duschjelly selber machen geht ganz einfach Sie brauchen nur fünf Dinge 00:01:26
00:00 | 00:01:26

Sie brauchen nur fünf Dinge

Heute zeigen wir Ihnen, wie Sie ganz einfach Duschjellys selber machen können. Die süßen, bunten Dusch-Accessoires liegen momentan voll im Trend, sind in der Drogerie aber meist recht teuer. Aber es geht auch billiger. Und das Selbermachen ist so einfach! Sie brauchen lediglich etwas Duschgel als Basis, 20 Gramm Gelatine, fünf Tropfen Jojobaöl und jeweils einen Tropfen rote und gelbe Lebensmittelfarbe.

Duschjelly selber machen: Und so wird's gemacht!

Das Duschgel in eine Schüssel geben. Dann die Lebensmittelfarben und das Jojobaöl einrühren. Letzteres wirkt pflegend und beruhigend auf die Haut. Danach bereiten Sie die Gelatine nach der Packungsanweisung zu. Hier ist sehr wichtig, dass keine Klümpchen entstehen. Die Gelatine muss absolut glatt gerührt sein.

Die fertige Masse geben Sie ebenfalls in die Schüssel und verrühren noch einmal alles sorgfältig. Mit einem Löffel geben Sie sie vorsichtig in eine Eiswürfelform und lassen sie über Nacht abkühlen. Am nächsten Morgen sind Ihre Duschjellys fertig. 

Sie können natürlich auch andere Lebensmittelfarben-Farben verwenden und die Jellys durch die Wahl des Duschgels (so entsteht der Geruch der Jellys) und der Eiswürfel-Form komplett individuell gestalten. Wenn Sie möchten, können Sie auch Glitzerpartikel aus dem Bastel-Laden oder ähnliches dazu geben. Dann ist der Wow-Effekt beim Duschen garantiert!

Noch ein Tipp für Profis: Wenn Sie die Lebensmittelfarben erst ganz am Ende hinzugeben und nicht allzu stark einrühren, bekommen die Jellys ein außergewöhnliches Schlieren-Muster. Sie eignen sich auch perfekt als kleine Geschenke oder Mitbringsel, wenn Sie nichts Großes kaufen wollen, aber trotzdem nicht mit leeren Händen dastehen möchten. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Anzeige