Dschungelcamp: Die Nerven liegen blank

Fiona Erdmann
Dschungelcamp

Lagerkoller im Dschungelcamp

Das war ja munter am Mittwoch: Wir haben zum ersten Mal was von Patrick gesehen, nachdem er bisher nur oral, also mit dem Mund etwas zur Unterhaltung beigetragen hat. Er glänzte bei der Dschungelprüfung mit enormer Ausdauer, hatte die Sterne immer fest in der Hand und kriegte sie gut hoch, trotz widriger Bedingungen und glitschigem Untergrund, also fast wie Zuhause.

Von Karla Steuckmann

Wo wir gerade beim Gruseln sind: Kann mal einer Fiona was zu Essen geben oder sie am anschließenden Rausfionieren der Nahrung hindern? Wenn die nachts durchs Camp wandelt, dann ist Geisterbahn angesagt. Es entsteigt ein Skelett der Hängematte und klappert zum Klo. Ob ihre Knochen im Dunklen leuchten?

Ein bisschen Sorgen macht mir auch unser Urmel aus dem Camp, Joey. In Köln nennt man das, was er hatte „et arme Dier“, also Leid, weil alles irgendwie so schade ist oder Tränen so lecker salzig sind. Kann man sich abends ja mal statt Chips reinziehen. Nein, es war ernst. Er stellte sich, seine Existenz und seine Rolle im Camp schwer in Frage: „Ich bin so unnützlich.“ Unsinn – du bist der O-Ton-Gott und kann einfach die schönsten Wörter machen. Ohne Joey wäre die Deutsche Sprache um einige Kreationen ärmer. Man hat den Eindruck, dass er losredet und erst im Verlauf des Satzes das Denken auf den Weg schickt, das dann bis die Worte einzukriegen, meistens vergeblich, aber süß. Eine liebe Kollegin würde sagen: „Da schießt mir die Milch ein!“

Die Dschungel-Kandidaten-Sprüche des Tages

O-Ton des Tages:

Kommt, selbstverständlich vom Besten: „Nehmt mir das nicht böse.“ Nein, tun wir nicht, versprochen..“

Weisheit des Tages:

Patrick auf der Glibbermatte: Das ist ja wie Gleitgel – da spricht der echte Kenner. Er spürt mit links, was Olivia erst abschmecken müsste.

Drag-Queen des Tages:

Allergra! Der Atem keucht, das Herz rast, die Klamotte trieft, aber das Gesicht sitzt wie Tine Wittlers Frisur. Das schafft Olivia nicht mal mit Mühe und Paintbrush.

Ekel-Highlight des Tages:

Um diesen Ehrentitel streiten sich Georgina und Silva: „Komm fick dich!“ versus „Geh doch zuhause, du alte Scheiße!“ Beides ist sogar fürs Dschungelcamp zu prollig und würde selbst im Nachmittagsprogramm wegen Einfallslosigkeit rausgeschnitten. Da ist ja Klaus von hinten unten weniger peinlich.

Big D-Award:

Ein Kleinod unter den Wortschöpfungen, das sich im Voting-Aufruf versteckte, ratet für wem es galt: Masturbinenantrieb...na? ER hätte es vor Lachen nicht aussprechen können.

Anzeige