Dschungelcamp 2013: Wer hat das Zeug zur Dschungel-Queen?

Dschungelcamp Kandidatinnen-Check
Dschungelcamp: Der Kandidatinnen-Check

Dschungelcamp 2013: Welche Frau hat eine Chance?

Endlich geht es wieder los! Das Dschungelcamp 2013 hat viel Potential für Zicken-Alarm und lustige Ekel-Prüfungen. Aber welche der neuen Kandidatinnen hat auch wirklich das Zeug zur Dschungel-Queen? Sehen wir uns die Mädels doch mal etwas genauer an:

von Jutta Rogge-Strang

Als erste kommt mir Fiona Erdmann in den Sinn: Die Haare ganz frisch rot gefärbt, steigt die ehemalige Model-Kandidatin wieder in den Fernseh-Ring. Nachdem etliche Talkshow-Auftritte, Gastrollen in TV-Filmen, Schmuck-Design und Gesang bislang wohl nicht so recht den gewünschten Erfolg gebracht haben, traut sich Fiona was: Im australischen Dschungel wird sie ihren Bekanntheitsgrad kräftig erhöhen. Aber schafft sie auch üble Prüfungen, hat sie Stil und einen guten Charakter? Denn das ist es letztlich, was eine Dschungel-Königin auszeichnet. Heftiges Flirten mit den männlichen Kandidaten fällt für Fiona allerdings weg: Sie ist seit 2010 verheiratet.

Dschungel-Queen-Faktor (von 1 bis 5): 4

Designerin, Moderatorin und Kolumnistin Allegra Curtis ist die Tochter von Tony Curtis (gestorben 2010) und der Schauspielerin Christine Kaufmann. Mittlerweile lebt die US-Amerikanerin mit Sohn Raphael (9) auf Mallorca. In ihrem Leben gab es viel familiären Kummer und Streit, also müsste Allegra mit Zicken-Terror locker fertig werden. Aber ist sie wirklich stark genug für den Dschungel? Das muss sie nun beweisen!

Dschungel-Queen-Faktor (von 1 bis 5): 2

Die hübsche Schauspielerin Claudelle Deckert wurde 1974 in Düsseldorf geboren. Dort lebt die "Unter Uns"-Darstellerin immer noch mit Tochter Romy. Aber kann diese zarte Blondine auch die Zähne zeigen? Immerhin ist sie als allein erziehende Mutter eigentlich abgehärtet gegen Ungerechtigkeiten, harte Arbeit und Anfeindungen. Wenn jedoch noch Hunger und Ekel-Prüfungen dazu kommen, heißt es, sich mit erhobenem Kopf durchzusetzen. Ob die Schauspielerin das Zeug dazu hat?

Dschungel-Queen-Faktor (von 1 bis 5): 3

Schon vor dem Start des Dschungel-Camps 2013 bringt die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin Georgina das Zeug zur Terror-Tussi mit. Damals lästerte die Rothaarige gewaltig gegen ihre Mitstreiterinnen und war Auslöser für zahlreichen Zicken-Alarm. Dabei kommt die gebürtige Heidelbergerin aus gutem Hause: Wurde sie dort vielleicht ein bisschen zu viel verwöhnt? Immerhin nimmt Georgina derzeit Schauspielunterricht, nachdem eine eigene Schmuck-Kollektion und ein selbst kreiertes Parfüm noch keinen durchschlagenden Erfolg hatten. Besonderen Wert legt Georgina auf Mode: Ob sie im Dschungel auch nackte Haut zeigt, wenn keine Designerkleidung zur Verfügung steht? Dann könnte sie locker in Micaelas Fußstapfen treten.

Dschungel-Queen-Faktor (von 1 bis 5): 4

Wer wird sich wohl 2013 den Preis als Dschungel-Mutti abholen? Da kann es doch nur eine geben! Iris Klein, die Mutter von Deutschlands berühmtester Blondine Daniela Katzenberger. Iris hat prügelnde Ehemänner überlebt, drei Kinder groß gezogen, sieben Wochen im Big Brother-Container gelebt und elf Jahre lang ein Bistro geführt. Da kann eigentlich nichts mehr kommen, was die Welt der Iris Klein erschüttern könnte. Aber ist Danielas Mutter genau so sympathisch wie ihre berühmte Tochter?

Dschungel-Queen-Faktor (von 1 bis 5): 3

Nach dem Gesetz der Serie wäre aber jetzt eigentlich wieder ein Dschungel-König dran.

Anzeige