Dschungel-Kolumne: Die erste Dschungel-Prüfung ist gemeistert

Dschungel-Kolumne 2014
Larissa und Michael Wendler müssen zur Prüfung © RTL / Stefan Menne

Wer stößt den Wendler vom Thron?

Juchu, es geht endlich los! Und der Wendler hat auch schon seine erste Dschungel-Prüfung hinter sich. Aber wer hat dem Schlagerstar in der Zuschauergunst locker den Rang abgelaufen?

Von Jutta Rogge-Strang

Elf Kandidaten, 16 Tage und viel Lärm um nichts: So wunderbar kann der jetzige Dschungel sein! Der Wendler, der bereits zuvor schon sehr große Töne gespuckt hat, er werde keine einzige Dschungel-Prüfung absolvieren, hat die erste (zusammen mit Larissa Marolt) halbwegs manierlich hinter sich gebracht. Die Camper selbst durften ihre Kandidaten wählen, und die beiden brachten von der "Angst-Therapie" (eine bunte Mischung aus allen Prüfungen) immerhin acht von 11 Sternen mit ins Camp. Aber zur nächsten Prüfung haben die Zuschauer jemand anderen gewählt.

Unfassbar, aber wahr: Die blonde Larissa Marolt (gefühlte 11), Model aus Österreich und einigen bereits unangenehm aus anderen Sendungen im Gedächtnis, hat es nach nur einem Tag geschafft, den Wendler vom Opfer-Thron zu verdrängen. Und das ging ganz einfach:

Man sollte pausenlos reden, aber immer nur über sich selbst und seine Befindlichkeiten, Probleme, den perfekten Schlafplatz, Träume, Wünsche, den perfekten Schlafplatz, Ängste, gefährliche Dschungel-Tiere (Spinnen, Mücken, Nachtfalter) oder über den perfekten Schlafplatz. Um es sich in der Gunst der anderen Camper ganz sicher zu verscherzen, sind grelle Schreie in regelmäßigen Abständen und auch nachts ebenfalls hilfreich.

Selbst der bislang geduldig wirkende Winfried Glatzeder resümierte nach der ersten Nacht im Camp: "Wir haben das Schlimmste schon hinter uns!" Und als Larissa ihn versöhnlich in die Arme schließen will, winkt der Schauspieler dankend ab. Ab jetzt dürfen die Zuschauer den nächsten Kandidaten für die Dschungel-Prüfung wählen. Es trifft - Überraschung! - Larissa. Sie wird in eine dunkle Höhle kriechen, um die Sterne zu suchen.

Allerdings hat sich der Wendler nach erster bestandener Prüfung auch wieder ins Gespräch gebracht: Offenbar hat es ihm missfallen, dass er nach der Prüfung mit Schleim und beißenden Ameisen beschmiert ins Camp laufen musste - ohne Dusche! "Das war niveaulos! Beim nächsten Mal rufe ich: Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" Hä? Es ist doch alles gut, eigentlich. Aber da kennt man den Wendler schlecht: Wenn sich schon ein Weltstar ins Camp wagt, dann sollte es nach bestandener Prüfung doch wenigstens..... blablabla, und so gehen die Stunden dahin. Er war auf dem besten Weg, sich öffentlichen Respekt zu verschaffen - aber da gibt es offenbar noch Potential und Luft nach unten!

"Larissa ist angekommen, aber ihr Gehirn ist noch nicht da."

Dschungel-Kolumne
Mola Adebisi ist wohl nicht ganz so stark © RTL

Auch Mola Adebisi ist nicht soooo ganz tough, wie man zunächst dachte: Die ersten Bewohner starteten mit dem Hubschrauber ins Camp (Larissa schaffte es bis dahin, zwei Mal zu stürzen und sich ihre eigene Lampe auf den Fuß zu werfen). Die restlichen Bewohner - Mola, Julian, Gabby, Melanie und Tanja - wurden auch per Flugzeug in den Dschungel gebracht, allerdings mussten sie mit dem Fallschirm abspringen.

Mola lehnte sofort ab und blieb am Boden, die restlichen 3 1/2 Damen wagten sich ins Flugzeug: Julian sprang ganz cool ("Das war geil!"), Tanja wagte es auch ("Das war Adrenalin pur!") und sogar Melanie traute sich unter Tränen und Zähneklappern ("Das möchte ich nicht noch Mal machen!"). Nur Gabby packte die Panik und sie flog zurück, um dann mit Mola gemeinsam zu Fuß durch den Dschungel zu laufen. Molas Luxus-Gegenstand sind Box-Handschuhe, im Dschungel, ja klar, warum denn nicht, sind ja genug Bäume da. Und Wasser. Und so. Da müssen wir mal weiter sehen...

Positiv fielen bislang tatsächlich Busen-Wunder Melanie Müller (durch Tapferkeit), Julian F.M. Stöckel (durch witzige Kommentare), Gabby de Almeida Rinne (durch lustige Schmuggel-Versuche von Luxus-Gütern) und Jochen Bendel (durch gutes Kochen ohne Gewürze) auf.

Etwas blass blieben bislang Tanja Schumann (Grimassen-Eule), Corinna Drews (ziemlich zickige Bemerkungen) und Marco Angelini (nur der zweite Ösi im Camp): Leute, da muss noch mehr kommen! Und das wird es auch - und zwar schon morgen!

Sprüche des Tages:

Sonja Zietlow: "Sie sind alle kerngesund - zumindest körperlich."

Daniel Hartwich: "Das erste Mal, dass der Wendler mit dem Helikopter landet, und es ist keine Baumarkt-Eröffnung."

Mola Adebisi (beim Anblick von Delfinen): "Oh Gott, da sind Haie."

Larissa Marolt: "Selbst die Ur-Einwanderer hatten im Dschungel mehr als wir."

Jochen Bendel: "Larissa ist angekommen, aber ihr Gehirn ist noch nicht da."

Winfried Glatzeder: "Larissa macht mich wahnsinnig."

Paar-Potential des Tages:

Gabby de Almeida Rinne: "Ich bin Single."

Marco Angelini: "Ich bin ja auch Single. Gabby, ja...., Gabby ist Gabby."

Anzeige