Dschungel-Kolumne 2014: Cholerix ist raus!

Dschungelcamp 2014
War er enttäuscht oder doch eher erleichtert? Winfried Glatzeder muss das Dschungelcamp verlassen. © RTL

Der trübsinnige Teletubbie Tanja nominierte sich selbst

Das Glatzen-Peterchen muss das Camp verlassen! Grimassen-Tanja hingegen hat noch einen Nachschlag bekommen: Jetzt kann ja Winfried mit Tanjas Mann zwei Tage Urlaub im Luxus-Hotel machen! Aber wer wird sich jetzt die Dschungel-Krone holen?

Von Jutta Rogge-Strang

Da ist dem Glatzen-Peter sein "Schubser" doch noch zum Verhängnis geworden. Dabei wäre er so gerne noch geblieben: "Ich gehe hier nicht raus, bevor ich die Krone habe" brüllte er zuvor noch launig in seinem Aufruf an die Zuschauer. Aber die fanden seine Handgreiflichkeit wohl nicht so gut. Dabei versuchte er noch im Gespräch mit Jochen, die Schuld gaaaaanz weit weg zu schieben: "Ich hab nicht geschubst. Das war nur verbal. Wenn Larissa das erzählt, ist es eine Unverschämtheit!" Sind wir alle blind, oder was? Auch Tanja fand die Winfried-Attacke gegen Larissa völlig in Ordnung: "Es war nicht unangemessen." Hä? Ihre Dschungel-Depression schlägt! wohl langsam aufs Hirn.

Dafür nominierte sich der trübsinnige Teletubbie für die nächste Dschungel-Prüfung selbst - und musste zum ersten Mal in 14 (in Worten: vierzehn!) Tagen in eine Prüfung! Gemeinsam ging es mit Mellie auf die Wippe - eine gute Idee, sich mal zu bewegen und mal etwas Schönes zu unternehmen. Die Hochstimmung war aber nach der ein-Sterne-Prüfung ganz schnell wieder vorbei: Ab auf die Pritsche und erstmal wieder Löcher in die Luft starren und vom Luxus-Hotel Versace träumen, wo sich Ehemann Stefan ganz alleine mit den rausgeflogenen Campern und ihren Begleitpersonen am Pool die Sonne auf den Keks scheinen lässt, dann an der Bar einen kleinen Cocktail schlürft, sich später am Seafood-Büffet den Bauch mit Hummer vollschlägt und mit Corinna Drews auf ihren 52. Geburtstag anstößt. Wäre es da nicht schön, wenn Tanja mit ihrem Mann noch ein paar Tage Ferien auf eigene Kosten dranhängen würde? Termine hat sie ja wohl nicht.

"Ich habe ja noch einen Funken Hoffnung, dass ich gehen darf, weil meine Zeit over ist. Damit ich wenigstens noch einen Tag mit meinem Mann im Hotel zusammen sein kann." Tja, Tanja, das wird wohl nix: Over and out!

Larissa: "Die Leine ist gebrochen"

Dann sind da noch unsere drei Anwärter auf die Dschungel-Krone 2014: Larissa, Mellie und Jochen.

Kleiner Chancen-Check:

Larissa ("Die Leine ist gebrochen") hat super Chancen auf die Krone: Sie ist die Comedy-Entdeckung des Jahres und hat - alleine für ihre (ungewollt) lustigen Sprüche - die Krone verdient. Zudem ist sie Weltrekord-Halterin international für die meisten Dschungel-Prüfungen in Folge. Leider geht sie allen Mit-Campern gehörig auf die Nerven.

Mellie ("Ich bin schwerer, das liegt an den Kilos hier oben!") kann tatsächlich mehr, als sich nur ausziehen. Sie hat durch Tapferkeit, Freundlichkeit und Biss überzeugt. Leider hatte sie in den letzten Tagen mit heftigem Heimweh zu kämpfen.

Jochen ("Oh wie toll, ich freu mich so") gibt für alle den Camp-Psychologen und den Dschungel-Sterne-Koch, kneift nicht bei Ekel-Prüfungen und hat oft lustige Sprüche auf den Lippen. Leider hat er sich aber auch aktiv am Larissa-Mobbing beteiligt.

Ich bin gespannt, wie sich die letzten drei Favoriten auf der Zielgeraden zur Dschungel-Krone schlagen werden. Eins ist aber jetzt schon sicher: Ich werde mich dabei "königlich" amüsieren!

Die besten Sprüche:

"Ich müsst nicht traurig sein, nicht weinen, bitte" (Winfried nach der Verkündung)

"Ich kann niemanden mehr drangsalieren, ich kann niemanden mehr schlagen" (Winfried)

"Ich möchte nicht, dass das in meinem Feuer ist" (Winfried zu Larissa)

"Er verkackt es sich selbst, da muss ich nicht noch draufhauen" (Larissa)

Anzeige