SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Drillinge geboren: Familie aus Dormagen bangt um Baby Benedikt

Wenn aus einem Kind plötzlich Drillinge werden

Ein Kind allein macht schon viel Arbeit, kann die Eltern um Schlaf und Verstand bringen. Doch jetzt stellen Sie sich einmal vor, Sie erwarten ein Kind und dann werden es auf einmal drei! Genau da ist Katja Herm aus dem rheinischen Dormagen passiert. Das Ehepaar Herm freute sich auf ihr erstes Baby – jetzt haben sie auf einmal drei Säuglinge.

Als die Ärztin den werdenden Eltern eröffnete, dass sie Drillinge bekommen werden, war das für Katja und ihren Mann zunächst ein Schock. Verständlich! Doch die werdenden Eltern entschlossen sich bewusst für die Drillinge und bereuten diese Entscheidung seitdem keinen Moment.

Doch damit nicht genug – denn das Schicksal schlug bei Familie Herm erneut zu: Während Maximilian und Ella- Marie gesund zur Welt kamen, ist der kleine Benedikt bei der Geburt unterversorgt - und muss operiert werden. "Als Benedikt operiert wurde, hatte er neun Darmverschlüsse. Man musste ihm einen Großteil des Darms raus schneiden, damit er überleben kann", erinnert sich die Drillingsmutter.

Um gesund zu werden braucht Benedikt jetzt nicht nur ganz viel Liebe, sondern vor allem Muttermilch. Deshalb muss Mutter Katjas täglich in die 65-Kilometer entfernte Spezial-Klinik fahren. Ein wahnsinniger Kraftakt, der viel Zeit in Anspruch nimmt. Zeit, die Katja Herm eigentlich auch für ihre anderen beiden Säuglinge bräuchte. Zum Glück packen die Großeltern mit an, wenn es zum Beispiel darum geht, Ella-Marie und Maximilian satt zu kriegen. Ihr Mann Marcel muss als Alleinverdiener jetzt noch mehr arbeiten. Was ein Familien-Zusammenhalt!

Anzeige