DEKO UND BASTELN DEKO UND BASTELN

Drachen basteln leichtgemacht – DIY für Spaß im Wind

Selbst gebastelter Drachen
Lassen Sie Ihren selbst gebastelten Drachen steigen! © dpa, A3542 Karl-Josef Hildenbrand

So basteln Sie einen tollen Drachen für windige Tage!

Im Herbst ist es bei vielen fast schon Tradition, aber auch sonst macht es bei windigem Wetter total Spaß, einen Drachen steigen zu lassen. Damit Sie kein teures Exemplar kaufen müssen, können Sie ganz einfach selbst einen Drachen basteln!

DIY-Basteln macht Spaß und ist so schön individuell. Mit dieser Anleitung können Sie einen Drachen basteln, alles andere als Mainstream!

Drachen basteln DIY

Das brauchen Sie zum Drachen basteln:

- Zwei Kanthölzer
- Bunten Stoff zum Bespannen (am besten Kunstseide) und für den Drachenschwanz
- Acrylfarben
- Lineal, Stift
- Holzsäge
- Teppichmesser
- Bastelkleber
- Nägel
- Hammer
- Paketschnur
- Nähnadel
- Büroklammer
- Nähmaschine
- Bohrmaschine

Drachengerüst bauen: Das Drachen basteln beginnt mit einem soliden Gerüst. Schneiden Sie dafür zwei Kanthölzer zu. Ein Holz hat eine Länge von 88 Zentimeter, das andere soll 98 Zentimeter lang sein. Ritzen Sie mit dem Teppichmesser jeweils eine Kerbe rund um die beiden Enden der beiden Kanthölzer. Das dient dazu, dass später die Drachenschnur nicht wegrutscht.

Jetzt müssen Sie den auf dem längeren Holz einzeichnen, an dem das andere Holz befestigt wird. Der Waagpunkt liegt 40 Zentimeter über dem Ende des längeren Kantholzes. Legen Sie nun das kürzere Kantholz waagrecht auf den eingezeichneten Punkt. Kleben Sie das Holz zuerst mit dem Bastelkleber fest und schlagen dann einen Nagel durch den Waagpunkt. Das kürzere Holz sollte im 90 Grad Winkel zum längeren Kantholz stehen. Mit der Paketschnur können Sie das Holz zusätzlich fixieren, damit es nicht verrutscht.

Drachen bespannen: Weiter geht es beim Drachen basteln mit dem Bespannen. Spannen Sie die Paketschnur so um das Grundgerüst herum, dass die Schnur jeweils in den Kerben der Kanthölzer liegt. Ziehen Sie die Schnur an jedem Kantholzende stramm und knoten Sie sie am Ende zu.

Schneiden Sie den Stoff zurecht: Legen Sie dafür das Drachen Grundgerüst auf den Stoff und zeichnen mit einem Stift die Umrisse nach. Sie sollten neben den Hölzern jeweils eine Handbreit dazugeben, damit der Stoff am Ende noch um die Schnur geschlagen werden kann. Schneiden Sie den Stoff jetzt aus. An den Ecken schneiden Sie jeweils ein kleines Dreieck, mit Öffnung nach außen aus, damit Sie den Stoff an den Ecken besser einschlagen können. 

Geben Sie etwas Kleber auf die Kante des Holzes und kleben den Stoff so auf das Gerüst, dass die Schnur ummantelt wird.

Drachen bemalen: Jetzt können Sie den Drachen nach Belieben verzieren. Zeichnen Sie dafür am besten mit einem Stift die Konturen vor. Verdünnen Sie die Acrylfarben mit etwas Wasser und malen dann alles aus. 

Übrigens: Besonders beliebt bei Drachen sind, wie der Name schon sagt, Drachen- oder Monsterfratzen. Sie können aber genauso gut andere Motive, wie beispielsweise Blumen oder Herzen wählen.

Drachenschwanz nähen: Zum Drachen basteln gehört auch der Drachenschwanz. Er lässt den Drachen nicht nur hübscher aussehen, sondern sorgt auch dafür, dass der Drachen in der Luft stabiler ist.

Schneiden Sie hierfür viele bunte Stoffrechtecke aus und nähen diese mit der Nähmaschine zu einem langen Schwanz zusammen. Legen Sie den Stoff dann auf den Boden und falten ihn einmal in der Mitte. Jetzt können Sie den Rand langsam spitz zulaufen lassen, indem Sie mit einer Schere immer mehr vom Rand abschneiden. Abschließend kleben Sie das oberste Stoffstück an das untere Kantholz des Drachens.

Übrigens: Weil der Seidenstoff besonders leicht ist, können Sie ruhig einen längeren Schwanz nähen.

Drachenschnur: Zeichnen Sie zum Befestigen der Schnur einen weiteren Waagpunkt auf. Dieser liegt 29 Zentimeter unter dem Waagpunkt den Sie im ersten Schritt aufgezeichnet haben.  Messen Sie die Schnur je nach Belieben auf fünf bis zehn Meter ab. Fädeln Sie ein Ende der Schnur in eine Nähnadel ein. Bohren Sie jeweils zwei Löcher in die Waagpunkte und ziehen Sie die Schnur mit Hilfe der Nadel durch die Löcher. Damit die Schnur nicht herausrutschen kann, knoten Sie am Ende eine Büroklammer fest.

So einfach stellen Sie Ihre Schranktür wieder neu ein
So einfach stellen Sie Ihre Schranktür wieder neu ein Ihre Schränke schließen einfach nicht mehr richtig? 00:01:21
00:00 | 00:01:21

Sie interessieren sich für die Themen Basteln und DIY? Dann finden Sie hier weitere Artikel und VIdeos, die Ihnen gefallen könnten. 

Anzeige