SELBERMACHEN SELBERMACHEN

DIY-Möbel: Party-Hocker aus Getränkekästen selber bauen

DIY-Möbel: Gertänkekästen als Party-Hocker
DIY-Möbel: Gertänkekästen als Party-Hocker Mit Nina Moghaddam selber gestalten 00:05:43
00:00 | 00:05:43

Statt kaufen: Schicke Do-it-Yoursef-Möbel herstellen

Zu viele Gäste, zu wenige Sitzplätze? Kein Problem! Getränkekästen hat jeder zu Hause und daraus können Sie richtig coole Hocker bauen! Solche DIY-Möbel sind ganz schnell und einfach selbst gebastelt. Mit dieser Video-Anleitung schaffen es auch Nicht-Handwerker!

Jeder, der aus Sitzplatzmangel schonmal auf einer Getränkekiste gesessen hat, weiß wie unbequem das ist! Doch wer hat schon so viele Stühle zu Hause, dass bei einer Party alle sitzen können? Platz- und geldsparend sind daher Wasser-, Limo- oder Bierkästen, die, mit einem Polster bezogen, sogar richtig gemütlich werden können und auch noch cool aussehen.

Und das brauchen Sie für die tollen Party-Hocker: Leere Getränkekisten, Stoff oder Kunstleder, einen Hammer, ein Maßband, doppelseitiges Klebeband, Polsternägel, eine Schere, Nägel, Holzklötze, einen Bleistift, Holzplatten und Schaumstoff.

Schritt 1: Lassen Sie die Holzplatten auf die Größe der Kästen im Baumarkt zuschneiden. Sprühen Sie die Kisten in beliebigen Farben an. Nageln Sie die Holzklötze an die Unterseiten der Platten, damit diese nicht von den Kästen hinunterrutschen können.

Schritt 2: Schneiden Sie den Schaumstoff auf die Größen der Platten zurecht. Sie können auch zwei Lagen aufeinander legen. Kleben Sie das doppelseitige Klebeband auf die Platten, entfernen Sie die Folie und drücken Sie den Schaumstoff daran fest.

Schritt 3: Nehmen Sie das Kunstleder oder den Stoff und fixieren Sie es bzw. ihn mit den Polsternägeln und dem Hammer an den mit Schaumstoff bezogenen Platten. Seitlich angebracht sehen die Polsternägel in verschiedenen Farben richtig pfiffig aus. Fertig! Bequem, oder?

Anzeige