DIY-Lexikon DIY-Lexikon

DIY-Lexikon: Strickrechner mit Zählrahmen

Strickrechner mit Zählrahmen helfen beim Nachstricken von Modelle

Wer gerne strickt, will sich sicher gelegentlich ein tolles Modell nachstricken. Das Problem ist nur: Jeder strickt anders, der eine eher fest, der andere locker oder vielleicht benutzen Sie auch für das Strickprojekt eine Wolle in anderer Stärke und somit auch andere als die vorgegebenen Nadeln. All das trägt dazu bei, dass die Angaben aus der Anleitung für Ihr Strickprojekt vielleicht so nicht passen und Sie umrechnen müssen. In diesem Fall kann Ihnen ein Strickrechner mit Zählrahmen helfen beim Ausmessen der Maschenprobe helfen.

Wie der Rechner funktioniert

Sie fertigen wie gewohnt eine Maschenprobe an und legen diese so in den zehn mal zehn Zentimeter großen Rechnerausschnitt, dass dieser ausgefüllt wird. Nun können Sie die benötigte Maschenzahl und Anzahl der zu strickenden Reihen am Zählrahmen ganz einfach ablesen. Kurzum: Der Strickrechner ist eine Rechenhilfe, mit der man die benötigte Maschenzahl und die Anzahl der zu strickenden Reihen ablesen kann. Und dann kann es auch schon losgehen mit dem nächsten Wunschprojekt.

Anzeige