DIY-Lexikon DIY-Lexikon

DIY-Lexikon: Stickmaschine

Stickmaschine für aufwendige Stickereien

Stickmaschinen werden für maschinelle Stickereien genutzt. Als Sticken wird das Verzieren von Stoffen und Geweben durch aus Fäden bestehenden Mustern bezeichnet. Manche Stickmaschinen arbeiten mit einer Nadel, andere mit mehreren. Je nach Maschine wird auch zwischen den Sticharten unterschieden. Mehrnadel-Stickmaschinen wie sogenannte Schiffchenstickmaschinen arbeiten ähnlich wie Nähmaschinen mit Ober- und Unterfaden.

Sticktechniken

Inzwischen kommen immer mehr Stickmaschinen auf den Markt, die verschiedene Sticktechniken anwenden können. Beispielsweise können sie Stickereien mit Pailetten applizieren oder Kordelstickereien erzeugen. Hierzu wird Kordelgarn benötigt. Genutzt wird diese Technik, um beispielsweise Uniformen zu besticken.

Daneben gibt es Moosstickereien oder Bändchenstickereien. Moosstickereien funktionieren mit einem Faden, der von unten durch die Nadel wieder nach oben geholt wird. Dabei dreht sich die Nadel und erzeugt Schlaufen, die eine moosartige Fläche auf dem Gewebe erzeugen. Bändchenstickereien entstehen durch das Drehen eines Bändchenkopfes. Durch unterschiedliche Sticharten werden Bändchen auf dem Stoff fixiert. Jede Sticktechnik erzeugt somit einen eigenen Effekt.

Anzeige