DIY-Lexikon DIY-Lexikon

DIY-Lexikon: Schnellstricknadeln

Schnellstricknadeln – die Kurzen unter den Stricknadeln

Schnellstricknadeln: das sind die kürzeren Jackenstricknadeln mit recht dünnem Schaft. Mit ihnen soll das Stricken schneller von der Hand gehen. Warum? Das erfahren Sie hier.

Was genau sind Schnellstricknadeln?

Schnellstricknadeln sind besondere Jackenstricknadeln mit einem verjüngten Schaft hinter einer verkürzten Spitze. Das hat zwei wesentliche Auswirkungen: Zum einen passen auf den dünnen Schaft mehr Maschen, zum anderen gleiten die Maschen schneller über die Nadeln. Dadurch soll die Geschwindigkeit beim Stricken erhöht werden. Insgesamt sind Schnellstricknadeln bis zu ein Viertel kürzer als gewöhnliche Jackenstricknadeln.

Anwendungen

Für welche Projekte Sie Schnellstricknadeln nutzen, ist Geschmackssache. Einige Näherinnen schwören darauf, andere wiederum finden keinerlei Vorteile. Wann immer eine Jackenstricknadel zum Einsatz kommen soll, können Sie auch bequem eine Schnellstricknadel nutzen – egal ob für einen Schal oder eine Jacke. Allerdings gilt: Umso größer das Strickstück, desto weniger sind Jackennadeln und somit Schnellstricknadeln geeignet. Schließlich hängt das Gewicht des Gestricks an den Nadeln und belastet mit zunehmendem Fortschritt die Handgelenke.

Anzeige