DIY-Lexikon DIY-Lexikon

DIY-Lexikon: Fallmasche

Fallmasche für luftige Strickmuster

Mit der Fallmasche lassen sich hervorragend weitmaschige Pullover stricken. Für eine Fallmasche benötigen Sie einen zusätzlichen Umschlag auf der Stricknadel. Je länger die Fallmasche werden soll, umso häufiger muss der Faden umgeschlagen werden. In der nächsten Strickreihe wird der Umschlag wieder von der Nadel gelassen. Das luftige Muster entsteht, weil sich die Maschen davor und dahinter in die Länge ziehen.

Wenn die Masche aus Versehen von der Nadel rutscht

Neben diesen absichtlich erzeugten Fallmaschen, gibt es auch solche, die aus Versehen entstehen - nämlich, wenn eine Masche von der Nadel gerutscht ist. In dem Fall ist schnelles Handeln angesagt, denn der runter gefallenen Masche fehlt so die Verankerung. Lösen sich weitere Maschen der Maschensäule, bildet sich eine Laufmasche.

Anzeige