DIY-Handyhülle: So erschaffen Sie etwas Einzigartiges

Handyhülle selber machen: Damit heben Sie sich ab
Handyhülle selber machen: Damit heben Sie sich ab DIY mit Nina Moghaddam 00:02:28
00:00 | 00:02:28

So wird Ihre DIY-Handyhülle zum schicken Accessoire

Sie sind praktisch und ein schickes Accessoire – Handyhüllen. Im Shop sind sie aber leider oft nicht nur teuer, sondern auch wenig einzigartig.

DIY-Handyhüllen: Ausgefallen liegt im Trend

Ausgefallene Handyhüllen sind voll im Trend, aber leider in den meisten Geschäften auch sehr teuer. Und nebenbei bemerkt auch nicht immer originell. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich Ihre individuelle Handyhülle ganz einfach und günstig selber basteln können.

Dafür brauchen Sie eine Blanko-Handyhülle, die man für kleines Geld im Internet bestellen kann oder in Smartphone Läden bekommt, dazu Deko-Sticker oder Papierbildchen, Kleber, Alkohol aus der Apotheke zum Reinigen, Watte, eine Schere und Sprühlack. Verwenden Sie eine glatte, saubere Unterlage zum Arbeiten.

Damit die Sticker und Bildchen gut auf der Hülle halten, reinigen Sie sie zunächst mit in Alkohol getränkter Watte. Auch Ecken und Kanten sollten abgewischt werden, damit sich die Sticker nicht lösen. Dann kann es losgehen mit dem Verschönern. Beim Bekleben sollten Sie sich Zeit lassen, denn wenn die Bildchen wieder abgezogen werden müssen, können unschöne Kleberänder zurückbleiben.

Kein Hexenwerk: So leicht verschönern Sie Ihre Handyhülle

Der Fantasie sind beim Gestalten natürlich keine Grenzen gesetzt: Sie können zusätzlich zu den Stickern beispielsweise auch noch Washi-Tape, Fotos oder Glitzerpartikel verwenden. Wenn Sie mit dem Motiv zufrieden sind, besprühen Sie die Hülle mit Sprühlack, damit die Sticker möglichst lange halten.

Daher ist es wichtig, dass Sie beim Einsprühen keine Ecke vergessen. Danach alles kurz an der Luft trocknen lassen und fertig ist Ihr trendiges neues Hingucker-Accessoire zum kleinen Preis.

Anzeige