Diskussion um BBC-Interview: Warum wir Robert E. Kelly feiern sollten

von
Kinder überraschen Papa bei Live-Interview
Kinder überraschen Papa bei Live-Interview TV-Panne 00:00:47
00:00 | 00:00:47

Es hagelt Kritik - aber warum?

Robert E. Kelly ist vor wenigen Tagen weltberühmt geworden. Aber nicht, weil er so ein ausgesprochen erfahrener Politikwissenschaftler ist. Sondern, weil er bei einem Interview mit dem TV-Sender BBC Besuch von seinen Kindern bekam. Kelly saß offensichtlich im Home-Office. Seine Frau versuchte, die Situation zu retten, machte es mit ihrer panischen Art aber fast noch schlimmer. Ich habe herzlich gelacht, als ich die Szene gesehen habe. Mit dieser Einstellung bin ich wohl in der Minderheit, denn Kelly und seine Frau haben weltweit viel Kritik zu hören bekommen. Für mich unbegreiflich.

Von Sabine Möller

Mit meiner Meinung begebe ich mich vermutlich auf Glatteis. Aber ich will ein Plädoyer für Robert E. Kelly sprechen und ihn in Schutz nehmen. Seit Jahren nämlich fordern wir von unseren Männern, dass sie sich mehr der Familie widmen sollen. Sie sollen weniger arbeiten, sollen mehr Zeit mit den Kindern verbringen. Von Gleichberechtigung ist die Rede und von 32 Arbeitswochenstunden für beide Elternteile. Und was schimpfen wir auf Arbeitgeber, wenn sie uns nicht die Möglichkeiten geben, auch mal flexibel zu arbeiten - und ja, auch im Home-Office.

Und nun kommt Robert E. Kelly, der offensichtlich all das erfüllt, was wir jahrelang von den Vätern fordern. Und dann hacken dennoch Leute auf ihm herum, weil er so reagierte wie er eben reagierte. Er schob seine Kinder zur Seite. Hätte er sie nicht besser auf den Schoss genommen? Vielleicht ja, aber in dieser Situation war Kelly sicher einfach zu überrascht. Er wollte das Interview professionell zu Ende bringen. 

Doppelmoral lässt grüßen. Ich bin der Meinung, wir sollten nicht nur dem Vater für diesen Einblick danken, sondern letzendlich auch seinen Kindern! Die beiden zeigen, worüber wir jahrelang diskutieren: Mehr Zeit für die ganze Familie tut einfach gut!

Anzeige