GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Dioxin: Diese Eier sind belastet

Dioxin: Die Nummern der Eier, die mit PCB belastet sind

Die Gesundheitsbehörden haben schon wieder mit dem dioxin-ähnlichen Gift PCB belastete Eier entdeckt. In Niedersachsen wurden zwei Legehennen-Betriebe gesperrt. Bereits ausgelieferte Eier wurden zwar aus dem Handel zurückgerufen. Allerdings konnte das Landwirtschaftsministerium nicht ausschließen, dass einige der belasteten Eier noch in den Kühlschränken der Verbraucher lagern. Aus diesem Grund veröffentlichte das Ministerium die Erzeugercodes (s. Tabelle).

Anhand der Kennzeichnung der Eier erkennen Sie Herkunft und Haltungsform der Hühner. So gibt die erste Zahl des Stempels die Haltungsform an. So steht die 0 für Biohaltung, 1 für Freilandhaltung, 2 für Bodenhaltung und 3 für Käfighaltung. Die Kombination der Buchstaben zeigt das Herkunftsland, DE steht für Deutschland. Darauf folgen die Legebetriebsnummer mit der Stallnummer. Durch die ersten beiden Ziffern der Legebetriebsnummer kann auf das Bundesland geschlossen werden. So steht die 05 für Nordrhein-Westfalen, die 03 für Niedersachsen und 02 für Hamburg.

 

EiercodeHaltungsformBundesland

Mindesthalt-

barkeitsdatum

Quelle

1-DE-0354451

FreilandhaltungNiedersachsenunbekanntVerbraucherschutzministerium Hannover

1-DE-0354452

FreilandhaltungNiedersachsenunbekanntVerbraucherschutzministerium Hannover

1-DE-0354453

FreilandhaltungNiedersachsenunbekanntVerbraucherschutzministerium Hannover

1-DE-0352691

FreilandhaltungNiedersachsenunbekanntVerbraucherschutzministerium Hannover
Anzeige