BABY BABY

Diese Still- und Geburtsfotos sorgten für Diskussionen: sechs vermeintliche 'Schock'-Bilder

DAS sind die krassesten Still- und Geburtsfotos
DAS sind die krassesten Still- und Geburtsfotos 'Schock'-Highlights im Netz 00:02:46
00:00 | 00:02:46

Geburtsfotos in sozialen Netzwerken sorgen für Diskussionen

Frauen nur mit Höschen bekleidet und Männer, die im Tanga ihre Muskeln spielen lassen: Halbnackte Menschen sind wirklich keine Seltenheit im Netz! Doch momentan kursieren auch ganz viele Still- und Geburtsfotos in den sozialen Netzwerken - und die hingegen sorgen für heftige Diskussionen.

Denn Facebook und Co. wollen solche Fotos nicht akzeptieren - und löschen nicht nur halbnackte Frauen im Bikini, sondern eben auch die Mama-Kind-Fotos. Wir haben sechs absolute Highlights der gelöschten Fotos herausgesucht und zeigen Ihnen die vermeintlichen Schock-Bilder im Video.

Wann dürfen Brüste auf Facebook zu sehen sein?

Facebook hat ganz klare Regeln, welche Bilder gezeigt werden dürfen und welche eben nicht. In den Geschäftsbedingungen steht ausdrücklich, dass Genitalien und Nippel verboten sind. Doch es gibt eine Ausnahme: Seit Juni 2014 dürfen Brüste in zwei Fällen gezeigt werden. Einmal, wenn es sich dabei um eine stillende Mütter handelt und zum anderen, wenn die Folgen von Brustamputationen dokumentiert werden. Diese Änderung nahm Facebook als Reaktion auf die #freethenipple-Kampagne vor.

Anzeige