SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Diese Schwangerschafts-Untersuchungen sind notwendig

Schwangerschaft: Welche Tests sind nötig?
Schwangerschaft: Welche Tests sind nötig? Wann zum Frauenarzt? 00:01:28
00:00 | 00:01:28

Die wichtigsten Schwangerschaftsuntersuchungen

Jede werdende Mutter will gut für ihr kommendes Kind sorgen. Zur Vorsorge während der Schwangerschaft gehören auch mehrere Arztbesuche. Doch welche Untersuchungen sind im Laufe einer Schwangerschaft wirklich notwendig? Wir verraten, welche Untersuchungen keine Schwangere auslassen sollte.

Die Frage, welche Untersuchungen notwendig sind und welche nicht, kann nicht pauschal für alle beantwortet werden. Beim ersten Kind sind Frauen in der Regel etwas gestresster und eilen öfter zum Arzt, bei den darauf folgenden Kindern sind die Mütter oft entspannter und lassen den einen oder anderen Termin schon mal ausfallen. Prinzipiell spricht nichts dagegen, auch bei kleineren Fragen die Hebamme oder den Frauenarzt um Rat zu bitten, wenn Sie dadurch Ihre Sorgen loswerden können. Hier gilt die Devise: Lieber einmal zu viel hingehen als einmal zu wenig.

Während der Schwangerschaft stehen einer Schwangeren normalerweise drei Ultraschalltermine zur Verfügung – in jedem Trimester sollte der Frauenarzt nachschauen, ob sich das Baby richtig entwickelt. Dazu kommen die Vorsorgeuntersuchungen, die entweder beim Arzt oder einer Hebamme gemacht werden können. Bei einer Schwangerschaft ohne Komplikationen finden die Vorsorgeuntersuchungen ungefähr bis zur 30. Schwangerschaftswoche alle vier Wochen, danach bis zur Geburt alle zwei Wochen statt.

Sollte der Arzt bei einer dieser Untersuchungen bestimmte Unregelmäßigkeiten feststellen, wird er weitere Untersuchungen oder eine Therapie veranlassen. Ansonsten können Sie es ruhig bei diesen Terminen belassen.

Anzeige