HAUTPFLEGE HAUTPFLEGE

Diese Getränke sind bei Cellulite absolut tabu!

So sagst du Cellulite den Kampf an!
So sagst du Cellulite den Kampf an! Orangenhaut adé 00:01:29
00:00 | 00:01:29

Video: So sagen Sie Cellulite den Kampf an!

Wir machen Sport, cremen wie die Wilden und bürsten unsere Oberschenkel bis sie wund und rot sind. Und all‘ das mit dem einen Ziel: der garstigen Cellulite vorzubeugen oder direkt an den Leib zu rücken. Hätten Sie aber gedacht, dass manche unserer alltäglichen Getränke währenddessen heimlich gegen uns arbeiten? Wir verraten, von was Sie künftig die Finger lassen sollten.

Da kann man noch so viele Lunges, Squats & Co machen, sich die koffeinhaltigsten Cremes kaufen und Fast Food meiden wie die Pest: Wenn wir regelmäßig diese drei Getränke zu uns nehmen, rollen wir der Cellulite quasi den roten Teppich aus. Und das gilt sowohl für alle Ladies, die bereits unter den Hautdellen leiden, als auch für all diejenigen, die ihnen rechtzeitig vorbeugen wollen.

1. Softdrinks

Bitte lassen Sie die Finger davon! Wer täglich einen Softdrink zum Mittagessen oder am Abend braucht, sollte sich schleunigst umgewöhnen. Der Grund dafür: der in den Getränken enthaltene Zucker. Dieser bewirkt nämlich, dass unser Körper Kollagen abbaut – und das brauchen wir für eine elastische, straffe Haut.

Natürlich müssen Sie Softdrinks nun nicht per se von der Getränkekarte streichen. Ab und zu eine Limonade ist durchaus in Ordnung. Aber ersetzen Sie die Softdrinks idealerweise immer häufiger durch zum Beispiel einen frisch gepressten Orangensaft.

2. Energy-Drinks

Sie fühlen täglich zur Mittagszeit ein ziemliches Tief über sich hereinbrechen und greifen deshalb neben fünf Tassen Kaffee immer mal wieder zu Energy-Drinks? Bitte nicht! Die bestehen nämlich zu großen Teilen aus Zucker – und wir wissen ja jetzt, dass das der natürliche Feind straffer Haut ist. Wenn Ihnen nach dem Mittagessen fast die Augen zufallen, dann drehen Sie lieber eine Runde durch die frische Luft. Das macht genauso wach und ist dabei viiiel gesünder.

3. Fruchtsaftkonzentrate

Im Gegensatz zum Direktsaft wird bei Fruchtsaftkonzentraten durch die Verwendung einzelner Komponenten wie Aromastoffen ein immer gleich schmeckender, technologischer Saft komponiert. Klingt gar nicht mal so gut? Stimmt! Zudem sind Fruchtsaftkonzentrate reich an Fruchtzucker, was der Struktur unserer Haut an den bekannten Problemzonen gar nicht gefällt. Bleiben Sie deshalb beim frisch gepressten Saft (der schmeckt sowieso viel besser!) oder kaufen Sie Direktsaft.

Selber Haareschneiden mit Vier-Zopf-Schnitt
Selber Haareschneiden mit Vier-Zopf-Schnitt Dieser Haarschnitt stellt alles auf den Kopf 00:02:31
00:00 | 00:02:31

Weitere Beiträge aus dem Bereicht Beauty finden Sie in unserer Video-Playlist. Wir wünschen viel Spaß beim Durchklicken!

Anzeige