GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Diese Bruderliebe geht ans Herz, denn Baby Thomas ist todkrank

William tröstet sein todkrankes Brüderchen
William tröstet sein todkrankes Brüderchen Rührende Geste 00:01:03
00:00 | 00:01:03

Hinter der rührenden Geste des großen Bruders steckt viel mehr

Auf der einen Seite ärgert er dich und spielt böse Streiche. Aber wenn es darauf ankommt, dass kleine Geschwisterchen zu beschützten, ist er da: Der große Bruder. In dieser herzzerreissenden Geschichte ist der dreijährige William ein echtes Vorbild. Ein Bild auf Instagram zeigt ihn mit seinem kleinen Baby-Bruder auf dem Sofa. Er streichelt ihn liebevoll und ist einfach für ihn da. Hinter der rührenden Geste des großen Bruders steckt aber viel mehr. Denn der kleine Thomas ist unheilbar krank.

"Dein großer Bruder ist hier. Alles wird gut"

Eltern wissen: Wenn die Kinder plötzlich ungewöhnlich ruhig sind, dann stimmt irgendetwas nicht. Das dachte sich auch Mama und Bloggerin Sheryl Blanksy, als ihr eines Tages im Urlaub auffiel, wie leise sich gerade ihre beiden Söhne verhielten. Mit einem Smartphone ausgerüstet, um die beiden auf frischer Tat zu ertappen, schlich sich die Mutter vorsichtig an sie heran. "Ich erwartete ein mit Nutella vollgeschmiertes Baby oder etwas ähnliches, aber stattdessen sah ich das", sagte sie der englischen Zeitung 'Daily Mail'. Der dreijährige William lag neben seinem vier Monate jungen Bruder Thomas, streichelte ihn und sagte: "Dein großer Bruder ist hier. Alles wird gut."

Bis hierhin ist die Geschichte unglaublich süß. Doch hinter der liebevollen Botschaft des großen Bruders steckt viel mehr. Denn der kleine Thomas ist unheilbar krank. Kurz nach der Geburt wurde in seiner Niere ein Tumor gefunden. Medizinische Tests zeigten, dass sich der Krebs bereits im ganzen Körper ausgebreitet hat. Die Ärzte können nichts mehr für den Jungen tun. "Jede Sekunde ist wertvoll", erzählt die Mutter. Die Eltern haben ihren älteren Sohn zwar noch nicht ausführlich über den Zustand des Brüderchens aufgeklärt, doch das müssen sie auch gar nicht. "Er weiß, dass Mama und Papa traurig sind, weil es Thomas nicht gut geht", berichtete Sheryl der 'Daily Mail'.

Über eine Fundraising-Seite haben Freunde der Familie bereits über 20.000 US-Dollar für die Familie gesammelt. Sheryl, ihr Ehemann und William wollen die restliche Zeit, die ihnen mit Thomas bleibt, genießen und so viele Erinnerungen wie möglich sammeln.

9-Jähriger begeht Selbstmord wegen Computerspiel
9-Jähriger begeht Selbstmord wegen Computerspiel Wie gefährlich ist das Online-Spiel 'Minecraft'? 00:02:17
00:00 | 00:02:17

Noch mehr rührende Geschichten aus dem Bereich Wohlfühlen und Gesundheit finden Sie in unserer Videoleiste. Klicken Sie sich doch mal durch, bestimmt ist etwas Spannendes für Sie dabei.

Anzeige