WOHLFÜHLEN WOHLFÜHLEN

Diese 5 Obstsorten enthalten kaum Kohlenhydrate

So funktioniert die Low-Carb-Diät
So funktioniert die Low-Carb-Diät Abnehmen ohne zu hungern 00:02:14
00:00 | 00:02:14

Video: So funktioniert die Low-Carb-Diät

Damit die Pfunde schnell purzeln, versuchen viele Menschen nicht zu viele Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Vor allem Gemüse und Fleisch steht dann auf dem Speiseplan. Doch wie ist das eigentlich mit Obst?

Wir stellen Ihnen fünf Obstsorten vor, in denen nur sehr wenige Kohlenhydrate enthalten sind.

#1 Die Avocado

In 100 Gramm Avocado sind nur etwa ein bis zwei Gramm Kohlenhydrate enthalten. Mit reichlich Vitamin A, Biotin und Vitamin E hilft die Avocado bei der Zellerneuerung der Haut und hilft den Augen gesund zu bleiben. Auch enthält sie viele gesunde Omega-3-Fettsäuren.

#2 Der Rhabarber

Auch der Rhabarber kann uns bei der Low Carb-Ernährung unterstützen. Mit nur etwa einem Gramm Kohlenhydrate befindet er sich an der Spitze der Low Carb-Obst-Tabelle. Außerdem enthält er wertvoll Vitamine: Vitamin C für das Immunsystem, Vitamin K für die Blutbildung und eine ordentliche Portion Kalium für entspannte Muskeln und eine gute Verdauung.

#3 Die Zitrone

Die Zitrone wird selten als ganze Frucht gegessen, doch kann man sie auch anders verwenden: Peppen Sie zum Beispiel Ihr Wasser auf und schneiden Sie entweder eine Scheibe Bio(!)-Zitrone hinein oder geben den ausgepressten Saft dazu. Auch viele Soßen und Dressings funktionieren mit Zitrone hervorragend.

#4 Himbeeren und Brombeeren

Diese beiden Beeren eignet sich perfekt, um sie im Büro neben sich zu stellen und immer wieder zu snacken. Mit etwa fünf Gramm Kohlenhydraten pro 100 Gramm gehören diese Beeren zur optimalen Ernährung bei einer Low Carb-Diät. Neben Vitamin C sind in diesen Früchten auch Eisen und Kalzium enthalten, was gut für die Blutreinigung und die Stärkung der Knochen ist.

#5 Die Johannisbeeren

Noch eine wunderbare Snackfrucht ohne Kohlenhydrate: die Johannisbeere. Der Kohlenhydratgehalt pro 100 Gramm liegt hier bei etwa fünf bis sechs Gramm. Wenn Ihnen die rote Johannisbeere zu säuerlich ist, dann probieren Sie es doch mal mit schwarzen Johannisbeeren. Johannisbeeren sind wahre Vitamin-C-Bomben. Außerdem enthalten sie Antioxidantien, die den Körper vor freien Radikalen und Krebs schützen.

180 Kilo abgespeckt!
180 Kilo abgespeckt! So sehen Danny und Lexi heute aus 00:02:02
00:00 | 00:02:02

Wenn Sie sich noch für weitere Beiträge aus den Bereichen Wohlfühlen und Gesundheit interessieren, dann klicken Sie sich doch einfach mal durch unsere Video-Playlist.

Anzeige