Diese 5 Dinge sollten Sie nie aus Liebe tun

Pärchen sitzt Arm in Arm am Hafen.
Das könnten Sie irgendwann einmal bereuen.

Diese Fehltritte sollten Sie in der Anfangsphase Ihrer Beziehung vermeiden

Mit rosarote Brille auf der Nase tun wir manchmal ziemlich komische Dinge – die wir im schlimmsten Fall im Nachhinein bereuen. Damit Ihnen solche Fehltritte möglichst erspart bleiben, haben wir fünf Dinge gesammelt, die sie niemals aus Liebe zu Ihrem Partner tun sollten.

1. In eine andere Stadt ziehen

Seit ein paar Monaten sind Sie bis über beide Ohren verliebt und dann das: Ihr neuer Partner muss seinen Job wechseln und dafür in eine andere Stadt ziehen. Ihre intuitive Reaktion: Ich komme mit! Das wäre aber nach so kurzer Zeit eine viel zu überhastete Entscheidung. Wer weiß, ob er wirklich der Mann fürs Leben ist? Bedenken Sie zudem, dass Sie im Zweifelsfall niemanden in der neuen Stadt kennen und sich somit sehr von Ihrem Partner abhängig machen.

2. Sich tätowieren lassen

Der Klassiker unter den Liebes-Fauxpas: das Namens-Tattoo. No-Go! Das. Bitte. Niemals. Machen. Dass Promis wie Heidi Klum es getan haben, macht die Aktion nicht besser, denn sie ist bekanntlich nicht mehr mit Ihrer ehemals großen Liebe Seal zusammen und musste sich deshalb das Tattoo wieder entfernen lassen.

3. Sich unters Messer legen

Sich eine neue Frisur schneiden zu lassen, weil Ihrem Partner die alte nicht gefiel, ist eine Sache. Sich für Ihn einer Schönheits-OP zu unterziehen, weil er die Brüste zu klein, die Nase zu groß oder die Haut zu faltig findet, ist absoluter Blödsinn. Liebt er Sie nicht so wie Sie sind, dann hat er Sie auch nicht verdient!

4. Freunde vernachlässigen

Ja, es gibt diese Tage, an denen man sich mit seinem Partner in der Wohnung einigelt und nichts von sich hören lässt. Ab und zu ist so ein Abkapseln im Namen der Liebe auch völlig legitim. Kommt es jedoch zu häufig vor und Sie vernachlässigen regelmäßig Ihre Freunde, dann sollten Sie aufpassen. Nicht umsonst gibt es den Spruch: „Die Liebe kommt und geht – wahre Freunde bleiben.“

5. Sich gegen die Familie entscheiden

Noch schlimmer ist es, sich für die Liebe und gegen die Familie zu entscheiden. Nur weil er sich partout nicht mit Ihren Eltern versteht, heißt das auf keinen Fall, dass Sie von nun an weniger Kontakt zu Ihrer Familie haben sollen. An der Stelle sollten Sie sich eher überlegen, ob er wirklich der Richtige ist, wenn er so gar nicht mit Ihren Liebsten klarkommt und ständig böses Blut herrscht.

Anzeige