HAUTPFLEGE HAUTPFLEGE

Diese 5 Beauty No Gos sollten Sie beim Sport vermeiden

Bild: Diese 5 Beauty No Gos sollten Sie beim Sport vermeiden
Make-up beim Sport? Lieber nicht. © Getty Images, wundervisuals

Welche dieser No Gos begehen Sie regelmäßig?

Gehören Sie auch zu der Fraktion, die nur sehr ungern im Fitness-Studio duscht und lieber auf die heimische Dusche wartet? Wir verraten Ihnen nicht nur, warum Sie in Zukunft besser direkt nach dem Sport unter die Dusche springen sollten, sondern auch noch ein paar andere Beauty-Sünden vor und nach dem Training.

#1 Vor dem Sport nicht abschminken

Sport mit einer ordentlichen Make-up-Schicht zu treiben, macht wenig Sinn. Denn öffnen sich beim Training die Poren, können Concealer, Foundation, Puder & Co leicht in die Haut eindringen und die Poren verstopfen. Eine leichte BB-Cream ist in Ordnung, wenn Sie nach dem Sport Ihr Gesicht mit einem Waschgel reinigen.

#2 Erst zu Hause duschen

Diese Beauty-Sünde ist nicht ganz so schwarz-weiß wie man zunächst meinen könnte. Sollten Sie ein Problem damit haben, sich nackt vor anderen zu zeigen oder aber Sie finden die öffentlichen Duschen eklig, dann können Sie auch erst zu Hause duschen – WENN Ihr Heimweg nicht länger als 30 Minuten dauert. Denn je länger der Schweißfilm Ihre Haut bedeckt, desto höher ist das Risiko, dass sich Unreinheiten bilden. ABER, wenn Sie im Studio duschen, gibt es auch davor noch etwas zu beachten …

#3 Nicht runterkühlen

Sie haben es sicherlich auch schon mal erlebt, dass Sie sofort weiterschwitzen, wenn Sie direkt nach dem Training unter die Dusche springen, ohne Ihren Körper erst einmal runterkühlen zu lassen. Deshalb setzen Sie sich nach den Squats, dem Brustmuskeltraining oder was auch immer erst einmal hin und fahren Sie Ihren Körper fünf bis zehn Minuten runter. Trinken Sie dabei ausreichend Wasser, das beschleunigt den Cool Down-Prozess.

#4 Nur ein Handtuch benutzen

Sie benutzen fürs Training dasselbe Handtuch wie später beim Duschen? Keine gute Idee. Nehmen Sie sich fürs Duschen bitte immer ein frisches Handtuch mit, denn selbst, wenn Sie das Trainingshandtuch nach dem Workout ausschlagen, bleibt dennoch Schmutz dran hängen. Zusammen mit Ihrem abgegebenen Körperschweiß kann auch das wieder zu Pickelchen auf der Haut führen.

#5 Nicht eincremen

Wenn wir trainieren, verliert unser Körper über die Poren in der Haut viel Flüssigkeit. Die sollten wir ihm nicht nur durch ausreichendes Wassertrinken zurückgeben, sondern auch mit Feuchtigkeitscremes, die wir nach dem Duschen auftragen.

Video: Die 5 besten Lebensmittel nach dem Sport

Die 5 besten Lebensmittel nach dem Sport
Die 5 besten Lebensmittel nach dem Sport Für eine gute Regeneration 00:01:10
00:00 | 00:01:10
Brustmuskulatur straffen in 5 Minuten: Pilates Workout mit Linda
Brustmuskulatur straffen in 5 Minuten: Pilates Workout mit Linda 00:05:48
00:00 | 00:05:48

In unsere Video-Playlist finden Sie die besten Trainingseinheiten und Wortkouts, die Sie so richtig ins Schwitzen bringen werden. Viel Spaß dabei!

Anzeige