FAMILIE FAMILIE

Die zehn wichtigsten Tipps für einen sicheren Schulweg

Auf eigenen Füßen zur Selbständigkeit
Auf eigenen Füßen zur Selbständigkeit Schulweg mit den Kindern üben 00:02:18
00:00 | 00:02:18

Schulweg mit den Kindern üben

Immer weniger Grundschüler gehen alleine zur Schule. Stattdessen werden sie von ihren Eltern gebracht. Oftmals mit dem Auto. Und gerne bis direkt vor die Klassentür. Experten sehen diese Entwicklung mit Besorgnis, für die Entwicklung zur Selbstständigkeit ist es wichtig, dass auch schon Grundschüler ihren Schulweg alleine meistern. 

Aber wie kommen die Kinder sicher zur Schule und zurück? Wir haben zehn Tipps für einen sicheren Schulweg zusammengestellt.

Jeder Schulweg sieht anders aus. Eltern - oder andere Verantwortliche - sollen mit den Kindern den sicheren Schulweg üben - VOR dem ersten Schultag - und auch danach können Eltern noch viel für die Sicherheit ihrer Kinder tun.

1. Eltern sollten den Weg zur Schule mit ihren Kindern immer wieder praktisch üben und gelegentlich nachkontrollieren. Gefahrenstellen auf dem Weg sollten ausführlich besprochen werden.

2. Auch längere Zeit nach dem Schulanfang sollten die Eltern ihre Kinder noch begleiten. Um Gefahren auf dem Weg frühzeitig zu erkennen, hilft außerdem ein Rollentausch: Kinder bringen die Eltern zur Schule und erklären selbst die gefährlichen Stellen.

3. Umwege sollten in Kauf genommen werden, wenn es der Sicherheit dient. Nicht immer ist der kürzeste Schulweg auch der sicherste.

4. Eltern sollten ihren Kindern beibringen, auch an gesicherten und vermeintlich sicheren Übergängen wie Zebrastreifen und Ampeln vorsichtig zu sein.

So wird der Schulweg sicherer

5. Kinder sollten immer rechtzeitig losgehen, um Fehler unter Zeitdruck zu vermeiden.

6. Eltern sollten ihren Kindern dabei helfen, Weggemeinschaften zu finden.

7. Bei schlechter Sicht sollten Eltern sich und ihre Kinder immer hell kleiden, um einen Kontrast zur dunklen Umgebung zu erzeugen.

8. Eltern sollten ihrer Vorbildrolle immer gerecht werden und sich an die Verkehrsregeln halten.

9. Eltern sollen den Schulweg auch trainieren, wenn Kinder mit Bus oder Straßenbahn fahren müssen, und gemeinsame Probefahrten machen.

10. Die Kinder sollten nur in Ausnahmesituationen zur Schule gefahren werden, um ihre Selbstständigkeit zu fördern. Während der Fahrt müssen die Kinder grundsätzlich mit dem vorgeschriebenen Rückhaltesystem gesichert sein, auch bei kurzen Fahrten.

Anzeige