LEBEN LEBEN

Die Werbe-Familie: Als Kind schon Supermodel

Kindermodels in Kappstadt - bei den Augustins modelt die ganze Familie

Es gibt Babys, die sind gerade erst auf der Welt, da melden ihre Mütter sie auch schon in einer Model-Agentur für Kinder an. In diesem harten Business arbeitet auch Familie Augustin. Sie kennen die Familie vielleicht aus dem Fernsehen, denn die Augustins sind Werbestars und haben schon in diversen Clips von Versicherungen, Automarken oder Lebensmitteln mitgespielt.

Die Eltern sind mit ihren drei Kindern von Deutschland nach Südafrika gezogen - auch weil dort so viele Werbesports gedreht werden wie sonst nirgendwo auf der Welt. Denn in Kapstadt scheint immer die Sonne und es gibt hier etliche Traumkulissen für Model-Shootings. Und bei den Augustins modelt die ganze Familie: Vater Knut, der als Arzt zwischen Dänemark und Kapstadt pendelt, Mutter Rini, die Zwillinge Lisa und Katinka und der achtjährige Casper.

Die Kinder haben bis zu drei Castings in der Woche und genießen daher jede freie Minute für ihre Hobbies. Das Modeln soll eigentlich auch nur ein Hobby sein, sagen die Eltern. Schule, Urlaub und Feiertage wie Weihnachten oder Geburtstag gehen grundsätzlich immer vor. Natürlich gehen die Kinder noch in die Schule – und von dort geht es häufig direkt anschließend zum Casting, während andere Kinder sich am Strand erholen. Für Lisa, Katinka und Casper ist es keine Seltenheit, dass sie direkt in ihren Schuluniformen weiter zum Casting gefahren werden.

Ihre Model-Agentin heißt Dell und hat in Kapstadt insgesamt 8.000 Kinder unter Vertrag. Die ganz großen Superstars, die Marcus Schenkenbergs und Gisele Bündchens von morgen, hängen mit Setcard-Fotos an ihrer Wall-of-Fame. Viele Eltern bringen ihre Kinder schon im Kleinkindalter zu der Model-Agentin und auch Schwangere bewerben sich bei ihr und melden ihre Babys bereits eine Woche nach der Geburt an.

Die Eltern scheinen den großen Wunsch zu haben, dass ihre Kinder Model-Stars werden. Aber haben die Kinder darauf überhaupt Lust und modeln freiwillig? Bei manchen der Kleinen sieht es nämlich weniger danach aus, und der Model-Alltag ist anstrengend. Beim Casting werden die Kinder praktisch im Sekundentakt nacheinander angeschaut und bewertet, bevor schon der Nächste dran kommt. Mache Familien leben ausschließlich von dem Geld, das ihre Kinder verdienen, denn Kindermodels können um die 1.500 Euro pro Tag verdienen.

Katinka und Lisa sind jetzt elf Jahre alt. Mit zwölf Jahren ist die kritische Grenze bei Kindermodels erreicht. Dann sind sie zu groß und gelten als Teenager – das bedeutet direkt auch weniger Aufträge als Model.

Aber bis dahin modelt die ganze Familie Augustin noch fleißig weiter, denn sie haben gerade alle zusammen im Casting einer großen Telekommunikationsfirma überzeugt und werden wohl bald wieder im TV zu sehen sein.

Anzeige