LEBEN LEBEN

Die Selfie-Formel: So gelingt das perfekte Selfie

Ein Social-Media-Forscher hat ermittelt, was das perfekte Selfie ausmacht
Warme Farben wie gelb und rot kommen im Netz gut an © picture alliance / dpa, Jens Kalaene

Die Selfie-Formel: Viel Haut und warme Farben

Selfies sind überall: Egal ob auf Facebook, Instagram, Flickr oder anderen Netzplattformen – überall sieht man Selbstportäts von Menschen, die sich mit dem Handy abgelichtet haben. Manche von den Bildern generieren Hunderte oder gar Tausende Likes, andere bleiben unentdeckt. Worauf kommt es bei einem guten Selfie an? Dieser Frage ist der Social-Media-Forscher Aditya Khosla aus Kalifornien nachgegangen. Wenn Sie seine Ratschläge befolgen, gelingt auch Ihnen das perfekte Selfie!

Der Forscher vom renommierten 'Computer Science and Artificial Lab‘ des MIT in Kalifornien hat für seine Untersuchung 2,3 Millionen Bilder aus dem Fotodienst Flickr nach verschiedenen Kriterien ausgewertet. Das Ergebnis ist nun veröffentlicht worden.

Das perfekte Selfie zeigt demnach eine Frau im Minirock oder Bikini. Das Bild sollte in warmen Rot-, Gelb- oder Orangentönen gehalten werden, außerdem erweisen sich Parfüm und Waffen als beliebte Fotomotive. Natürlich ist ein weiterer Aspekt des Erfolgs für das eigene Selfie die Anzahl der Freunde oder Follower, die das Bild mit ihren Likes weiterverbreiten können.

Perfektes Selfie: Nicht nur die Person ist wichtig

Auch das "Drumherum" muss stimmen: Laut Khosla ist ein guter Bildtitel sowie passende Tags und eine interessante Bildbeschreibung ebenfalls sehr wichtig, damit das Selfie Anklang im Netz findet. Eine Formel, die der Fotograf pauschal auf alle Bilder anwenden kann, gibt es jedoch nicht. Allerdings sagt der Social-Media-Forscher auch, was Sie unbedingt beim Selfie-machen vermeiden sollten: Etwa Haushaltsgegenstände wie Pfannen oder Heizungen im Hintergrund des Fotos zu platzieren – solche Bilder bekommen nur selten ein "Daumen hoch".

Anzeige