Die sechs größten Fehler beim Sonnenbad

24.04.13 11:08
Die sechs größten Fehler beim Sonnenbad
Mehr zu diesem Thema
So werden Sie gesund und langanhaltend braun
So werden Sie gesund und langanhaltend braun Zehn goldene Regeln zum Sonnenbaden
Sonnenschutz von innen
Sonnenschutz von innen Neue Sonnencreme zum Trinken
Test: Welcher Hauttyp sind Sie?
Test: Welcher Hauttyp sind Sie? Testen Sie Ihre Sonnenverträglichkeit
Mit der ABCD-Regel Hautkrebs erkennen
Mit der ABCD-Regel Hautkrebs erkennen Hautkrebs früh genug selbst erkennen
Das hilft bei Sonnenbrand
Das hilft bei Sonnenbrand Viel trinken, feuchte Wickel und Co.

Damit dem Sonnenbad kein Sonnenbrand folgt

Die meisten zieht es bei Sonne und warmen Temperaturen ins Freie. Damit der freie Nachmittag im Park oder auf dem Balkon nicht mit Sonnenbrand und Frust endet, sollten Sie ein paar Regeln beachten.

1. Fehler: Wer braun sein will, muss leiden: Ohne Sonnenbrand keine Bräune. Deshalb – und damit es schnell geht – nehme ich das erste Sonnenbad ohne Sonnenschutz.

Dreimal nein! Sonnenbrand ist keine Vorstufe für Bräune, sondern eine ernst zunehmende Verbrennung und eine Vorstufe für Hautkrebs. Denn die Haut vergisst nichts. Gerade bei den ersten Sonnenbädern und an den ersten Strandtagen ist gründliches Eincremen mit einem hohen Lichtschutzfaktor wichtig. Bei einem Sonnenbrand ist sonnen für mindestens drei Tage tabu.

2. Fehler: Sonnenbaden ist mittags am effektivsten, denn da steht die Sonne am höchsten.

Das Argument ist richtig, die Schlussfolgerung aber grundfalsch! Meiden Sie beim Sonnenbad die Zeit zwischen 11 und 15 Uhr. Tatsächlich ist die UV-Strahlung mittags am intensivsten und somit am gefährlichsten. Kleine Lücken beim Eincremen werden mit sofortigem Sonnenbrand bestraft. Wer während der ‚verbotenen Zeit‘ in der Sonne liegt, passt außerdem so ziemlich die größte Hitze des Tages ab. Da droht dann zusätzlich ein lebensgefährlicher Hitzschlag.

Immer schön nachcremen!

3. Fehler: Ich bin vorgebräunt, deshalb brauche ich keine Sonnencreme.

Die Bräune schützt die Haut tatsächlich ein bisschen, aber eben nur wenig. Am Strand, in den Bergen oder auch auf längeren Radtouren ist Sonnencreme Pflicht.

4. Fehler: Meine Sonnencreme ist wasserfest. Nach dem Baden muss ich mich nicht unbedingt neu eincremen.

Das gilt nur bedingt. Grundsätzlich sollten Sie sich mehrmals am Tag nachcremen - am besten alle drei Stunden. Und beachten Sie: Wasserfest ist nicht handtuchfest! Wer sich nach dem Bad abtrocknet, rubbelt damit auch immer etwas Sonnencreme ab und muss sich neu eincremen!

5. Fehler: Wenn ich mich häufig eincreme, kann ich den ganzen Tag in der Sonne liegen.

Leider nicht! Auch wer sich zwanzig Mal mit Schutzfaktor 5 eincremt, kann sich nur fünf Mal so lange ohne Sonnenbrand in der Sonne aufhalten wie ohne Sonnenschutz. Je heller die Haut, desto höher sollte der Lichtschutzfaktor gewählt werden. Vor allem in den ersten Tagen sollten Sie einen hohen Lichtschutzfaktor von mindestens 20 oder 30 wählen.

6. Fehler: Mein Kind spielt im Sand unter dem Sonnenschirm. Da braucht es keine Sonnencreme.

Selbst wenn der Schirm aus massivem Blech wäre, ist die Belastung darunter immer noch hoch. Sand und Wellen reflektieren die UV- Strahlung auch in Schattenzonen. Kinderhaut ist außerdem besonders empfindlich. Deshalb gilt auch unterm Schirm: eincremen ist Pflicht!

ANZEIGE
ABNEHMEN
Kalorien sparen
10 Tricks, die je 100 Kalorien sparen
10 Tricks, die je 100 Kalorien sparen
Mit Sprudel lässt sich braten!

Wetten, dass Sie Ihre hartnäckigsten Pfunde auch ohne Diät-Plan loswerden? Sie müssen nicht einmal hungern – probieren Sie einfach diese Koch-Tricks aus.

Abnehmen mit Deko-Trick
So hilft die Küchendeko beim Abnehmen!
So hilft die Küchendeko beim Abnehmen!
Diät-Trick

Abnehmen und schlank bleiben ist jetzt noch einfacher: Laut einer Studie reicht es schon, eine Schale mit frischem Obst in die Küche zu stellen und anzuschauen!

GESUNDHEIT
Warnung vor Naegleria fowleri
Parasiten zerstörten Laurens Gehirn
Parasiten zerstörten Laurens Gehirn
Badeausflug endet tödlich

Die 18-jährige Lauren Seitz war mit dem Floß gekentert, dabei muss sie Wasser durch die Nase eingeatmet haben - und auch einen Parasiten, der sie tötete.

Osteomyelofibrose
Beas verzweifelter Kampf um das Leben
Beas verzweifelter Kampf um das Leben
"Einmal Hölle und zurück"

Krebs-Schock bei der Routineuntersuchung: So bewegend schreibt Bea Kallen über ihren Leidensweg nach der Diagnose.

FITNESS
Pilates-Übungen
Power für den ganzen Körper
Power für den ganzen Körper
New Body Pilates

Lust auf ein neues Körpergefühl? Mit den Pilates-Übungen von Pilates-Coach Amiena Zylla können Sie Ihren ganzen Körper straffen und in Form bringen.

Bauchmuskeltraining
So straffen Sie Ihre Körpermitte!
So straffen Sie Ihre Körpermitte!
Top Bauchmuskeltraining

Etwas Disziplin und die richtigen Trainings-Tricks: Wir zeigen Ihnen das Grundrezept für ein effektives und erfolgreiches Bauchmuskeltraining.