Die fünf größten Fehler beim Online-Flirt

Die fünf größten Fehler beim Online-Flirt
© Stephen Coburn

Es ist gar nicht so schwer online zu flirten...

Das Internet als Chance, die große Liebe zu finden? Oder einfach nur Spaß beim Flirten? Egal, was Sie wollen: Legen Sie los, aber tappen Sie nicht in diese Fehler-Fallen.

Fehler Eins

Persönliche Fragen stellen, bevor das Gegenüber neugierig auf Sie ist.

Solange jemand nicht neugierig auf Sie ist, wird er oder sie sich nicht öffnen. Sie müssen den anderen motivieren, seine kostbare Zeit für Sie zu investieren. Bevor Sie also eine persönliche Frage stellen, müssen Sie Ihren Flirt erst einmal warm machen. Das funktioniert am Besten mit Humor. Bringen Sie Ihr "Opfer" zum Lachen. Wenn er Ihnen mit einem Smiley antwortet, ist die Zeit gekommen, persönlich zu werden.

Fehler Zwei

Die Fragen Ihres Flirts ignorieren!

Sie müssen natürlich nicht jede Frage zu 100 Prozent erschöpfend beantworten. Denn das ist das beste Mittel, um sein Gegenüber zu langweilen. Aber trotzdem dürfen Sie nicht einfach alle Fragen vom Anderen ignorieren.

Wenn Menschen das Gefühl haben, dass Sie Fragen absichtlich ausweichen, werden sie misstrauisch und verlieren das Interesse.

Sie müssen die Balance finden zwischen Mysterium auf der einen Seite und Vertrauenswürdigkeit auf der anderen Seite.

Fehler Drei

Die Führung aus der Hand geben.

Das ist total unattraktiv. Wenn Ihr Internetflirt Sie zum Beispiel mit dem Vorwurf provoziert, dass Sie das wohl jedem oder jeder schreiben, haben Sie mehrere Möglichkeiten zu reagieren. Sie können antworten: "Nein, sowas mach ich niemals. Wirklich nicht...." Damit geben Sie die Führung aus der Hand. Langweilig.

Die attraktivere Variante wäre, so zu antworten: "Nö, ok ... und dann kommen Sie auf etwas anderes zu sprechen. Damit behalten Sie das Heft in der Hand und Ihr Flirtpartner das Interesse.

Fehler Vier

Dem Flirtobjekt keine Vorlage zum Antworten geben.

Damit geht ganz schnell der Geprächsstoff aus. Wenn Sie zum Beispiel auf eine Frage nach Ihrer Augenfarbe antworten: "Blau" - Toll, und jetzt? Ende des Geprächs. Was soll der andere damit anfangen? Stellen Sie Gegenfragen. Halten Sie den Spannungsbogen und geben Sie Ihrem Gegenüber die Möglichkeit dabei zu bleiben.

Fehler Fünf

Viel zu schnell aufgeben.

Auch wenn Ihr Gegenüber nicht sofort auf Sie abfährt. Bleiben Sie am Ball. Sie haben doch nichts zu verlieren. Wenn Ihre Auserwählte oder Ihr Auserwählter nicht sofort antwortet, warten Sie ein paar Tage und schreiben Sie nochmal. Liefern Sie eine Steilvorlage wie: "Süß, etwa unnahbar?" oder tun Sie einfach so, als sei nichts gewesen. Manchmal braucht es eben mehr Anläufe. Trauen Sie sich mal was.

Das sind die 6 größen Fehler beim Flirten
Das sind die 6 größen Fehler beim Flirten Don'ts beim Flirten 00:01:31
00:00 | 00:01:31
Anzeige