LESEN LESEN

'Die Auslese' von Joelle Charbonneau

Leseinfo zu 'Die Auslese'

Nach den verheerenden Fehlern der Vergangenheit war sich die Gesellschaft einig, dass nur noch die Besten politische Macht ausüben dürfen. Von nun an sollten die Psychologen darüber urteilen, in wessen Händen die Zukunft des Landes liegen sollte. So entstand die Auslese.

'Die Auslese': Joelle Charbonneau
'Die Auslese' von Joelle Charbonneau © RTL interactive/ Penhaligon

Cia ist sechzehn und damit eine der jüngsten, die zu den Prüfungen antreten, die darüber entscheiden, ob man für ein Amt geeignet ist. Zunächst ist sie von Stolz erfüllt - bis die erste Kandidatin stirbt! Jetzt breitet sich Angst aus, und Cia erkennt: Nur die Besten überleben.

"Dich erwarten Gefahr, Liebe - und schiere Angst."

"Sie wurden auserwählt, um zu führen - oder zu sterben."

"Die Auslese ist ein erschreckender und überraschender dystopischer Thriller, den alle Fans von Die Tribute von Panem verschlingen werden." Jonathan Maberry

"In dieser düsteren Zukunft mischt Joelle Charbonneau packende Abenteuer mit eindringlichen Plädoyers für die Menschlichkeit."

"Spannung, Leidenschaft und Verrat in einer versehrten, harten Welt."

"Die vom Volk gewählten Politiker haben versagt. Nun entscheiden die Wissenschaftler."

Mehr Infos unter www.dieauslese.com

Über die Autorin Joelle Charbonneau

Joelle Charbonneau begann mit dem Schreiben, als sie noch Opernsängerin war. Heute ist die Schriftstellerei ihre größte Leidenschaft. Joelle Charbonneau lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Sohn in der Nähe von Chicago. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Schauspiel- und Stimmtrainerin.

Anzeige