Dickster Mann der Welt: Wurde er zu Tode gefüttert?

Wurde Manuel Uribe von seiner Frau gemästet?

Manuel Uribe war der dickste Mann der Welt. Nach seinem Tod gibt es jetzt einen schlimmen Verdacht gegen seine Frau. Hat Claudia Solis ihn zu Tode gefüttert? Manuels Mutter erhebt schwere Vorwürfe gegen ihre Schwiegertochter. Warum sind manche Menschen bereit, sich dick füttern zu lassen?

Der Mexikaner war zehn Jahre lang an sein Bett gefesselt. Mit nur 48 Jahren starb er nun alleine, ohne seine große Liebe, die er vor sechs Jahren geheiratet hat. Claudia Solis ist eine schlanke Frau und viele fragten sich, wie so eine Beziehung mit einem fettleibigen Mann funktionieren konnte? Manuels Mutter ist sich sicher, dass das von Anfang an keine Liebe war. Sie kamen zusammen wegen der Kilos und sie trennten sich wegen den Kilos, weil sie offenbar immer weniger wurden. Statt 600 Kilo wog er zum Schluss nur noch 400. Hat Claudia Solis ihren Mann verlassen, weil er dünner wurde? Ist sie vielleicht sogar ein weiblicher Feeder? Eine Frau, die eine Vorliebe für immer dicker werdende Männer hat? Dass sich die 44-Jährige von dicken Männern angezogen fühlt, hat sie uns in einem früheren Interview erzählt.

Dass es Männer gibt, die sich daran ergötzen, dass ihre Frauen dicker werden, ist mittlerweile bekannt. Aber kaum jemand ahnt, dass es auch Frauen gibt, die es lieben, dass ihre Partner immer dicker werden. Im Internet finden sich zahlreiche Seiten, auf denen diese ungleichen Paare ihre Lust am Dicksein demonstrieren. Doch wie kommt es zu dieser kranken Form der Liebe?

Warum lassen sich Menschen von ihren Partnern dick füttern?

Wir haben Kerstin B. getroffen - sie gab als erste Frau im deutschen Fernsehen öffentlich zu, dass sie gefüttert wurde. Sie weiß, wie man da reinrutscht: "Dadurch, dass ich verliebt war, hab ich mir das gefallen lassen. Denn ich hatte Angst, meinen Partner zu verlieren." Sie hat ihren damaligen Freund geliebt und er ihre Kilos. Für ihn nahm Kerstin über 50 Kilo zu, dann trennte sie sich von ihrem Feeder.

Bei Manuel Uribe war es seine Ehefrau, die sich getrennt hat. Während der Ehe nahm Manuel über 200 Kilogramm ab. Vielleicht war das ein Grund für die Trennung - zumindest wird darüber in seinem Wohnort spekuliert. Manuel wollte so gerne noch weiter abnehmen, wahrscheinlich hat er damit einfach viel zu spät angefangen.

Anzeige