Dickste Frau der Welt als Ziel: Susanne will über 700 Kilo wiegen

Sie will die dickste Frau der Welt werden

Susanne Eman aus Arizona hat einen möglicherweise tödlichen Plan: Sie will die dickste Frau der Welt werden. Zurzeit wiegt sie knapp 350 Kilo - doch ihr Ziel ist es, irgendwann mehr als 700 Kilo auf die Waage zu bringen. Die Mutter von zwei Söhnen nimmt bis zu 22.000 Kalorien am Tag zu sich und isst allein zum Frühstück Portionen, die vier normalen Essern zu viel sind. Nicht einmal ihre Familie hält sie von dem gefährlichen Vorhaben ab, noch fast 400 Kilo zuzunehmen.

Dickste Frau der Welt: 22.000 Kalorien am Tag für dieses Ziel
Susanne will die dickste Frau der Welt sein

Susanne Eman, die als XXL-Model Geld verdient, ist im US-Bundesstaat Arizona aufgewachsen und wohnt dort in einem winzigen Motelzimmer. Sie hat keinen echten Job, hat nie etwas gelernt. Doch es gibt eine Szene, in der Susanne ein Star ist: eine Gemeinschaft, in der nur Frauen aufgenommen werden, die mehr als 50 Kilo Übergewicht haben. Dass Susanne knapp 300 Kilo zu viel wiegt, ist ihr hier sogar förderlich: Männer und Frauen zahlen Geld, um Bilder von ihr zu sehen. In dieser Gemeinschaft gibt es harmlose Dating-Seiten, Rezeptbörsen für kalorienreiches Essen - und kostenpflichtige Sexseiten für sogenannte Bewunderer von Körperfett.

Für ihre Gesundheit hat das Übergewicht fatale Folgen: Das XXL-Model kann sich nicht länger als zehn Minuten auf den eigenen Beinen halten, sonst schmerzen die Füße. Ohne speziellen Rollstuhl kommt Susanne nicht vor die Tür - und den Rollstuhl sollte idealerweise immer jemand schieben. Susanne lernt viele Männer kennen, die besonders dicke Frauen anziehend finden. Zwei dieser Männer sind die Väter ihrer Söhne. Die Zwölf- und 16-Jährigen leben im Motel im Zimmer neben ihrer Mutter im Motel und mussten sich mit deren Plan, noch dicker zu werden, irgendwie abfinden.

Vor fünf Jahren zog Parker mit Susanne zusammen. Der 35-Jährige kannte sie aus dem Internet und war ein Fan von ihr. Nach drei Monaten zog der arbeitslose Koch zu ihr. Er ist allerdings kein 'Feeder', der seine Freundin mästet - vielmehr ist es Susanne, die sich über ihren Körper definiert. Nennt man sie 'fett', freut sie sich über das Kompliment - und Parker freut sich einfach nur mit.

Dickste Frau der Welt: Ein krankes Vorhaben

Konsequent betont Susanne, wie gesund sie lebt. Dennoch ist es offensichtlich, dass ihr jede Bewegung schwer fällt. Dabei sagt sie, sie mache bis zu 30 Sit-Ups täglich - ihr Körper sei trainiert, aber eben weich. Doch statt etwas dafür zu tun, wirklich gesünder zu leben, ignoriert sie die Signale ihres Körpers. Wenn sie Nudeln mit einer in ihren Augen gesunden Gemüsesoße kocht, landen Dosengemüse und ein ganzes Pfund Butter im Topf. Pro Mahlzeit kann Susanne bis zu zwei Kilo Nudeln essen - und auch ihre Kinder essen, was auf den Tisch kommt. Für Essen gibt die Familie knapp 1000 Dollar im Monat aus.

Trotz allem: Keiner ihrer Angehörigen bemüht sich, Susannes krankes Vorhaben zu stoppen. Dabei ist sie jetzt schon auf die ständige Betreuung ihrer Familie angewiesen. Doch trotzdem gibt Susanne vor, sich in ihrem Körper frei zu fühlen - frei und schön mit 350 Kilo.

Anzeige