Diagnose Gebärmutterhalskrebs: Dawn Weston zog ihre Hochzeit vor

Dawn hatte Angst, ihre eigene Hochzeit nicht mehr zu erleben

Es sollte der schönste Tag in ihrem Leben werden: Dawn Weston hatte schon alles für die perfekte Hochzeit mit ihrem Traummann Dan geplant und vorbereitet. Doch dann kam ein halbes Jahr vor dem lang ersehnten Termin die Schock-Diagnose: Dawn erkrankte erneut an Gebärmutterhalskrebs und ihr blieben nur noch wenige Monate bis zu ihrem Tod.

Diagnose Gebärmutterhalskrebs: Dawn Weston zog ihre Hochzeit vor
Diagnose Gebärmutterhalskrebs kostete Dawn das Leben.

Statt sich von dieser Diagnose den Lebensmut nehmen zu lassen, beschloss Dawn die Sache positiv anzugehen und setzte alle Hebel in Bewegung, um ihre Hochzeit doch noch feiern zu können. Kurzerhand verlegte sie alle Feierlichkeit ein halbes Jahr vor und nach nur einem Monat intensiver Vorbereitungen war ihr großer Tag Anfang Januar 2014 gekommen.

Eine Chemo-Therapie lehnte die damals 25-Jährige ab, da sie als Braut nicht mit Glatze vor den Traualtar treten wollte. Mit Hilfe von Medikamenten und voller Vorfreude auf die Hochzeit schöpfte Dawn neue Kraft und feierte den wohl schönsten Tag in ihrem Leben. Niemand ahnte wohl, wie schlecht es ihr da schon ging. Nur wenige Zeit später verschlechterte sich ihr Zustand rapide und Dawn starb im Mai 2014, nur fünf Monate nach ihrer Hochzeit, an ihrer schweren Krankheit.

Ihr Ehemann und Witwer Dan nahm es sich zur Herzensangelegenheit, andere Menschen vor den Tücken der Krankheit zu unterrichten und ihnen zu zeigen, wie wichtig eine frühzeitige Erkennung von Gebärmutterhalskrebs ist. Nach dem Tod seiner geliebten Frau gründete er eine Kampagne, die sich für eine frühe Gebärmutterhalskrebs-Vorsorgeuntersuchung einsetzt. Mit seinem Einsatz hofft er, anderen Menschen das Leid, das ihm widerfahren ist, ersparen zu können. Als einziger Trost bleibt ihm nur, dass er seiner Frau ihren letzten Wunsch erfüllen konnte – eine perfekte Traumhochzeit.

Anzeige