Hormonelle Verhütungsmethoden

06.05.13 13:50
Hormonelle Verhütungsmethoden
Mehr zu diesem Thema
Alternative Verhütungsmittel
Alternative Verhütungsmittel Verhütungsring & Co. gefährlicher als Antibabypille
Verhütung: Alle Verhütungsmethoden im Überblick
Es gibt nicht nur die Pille Verhütung: Verhütungsmethoden im Überblick
Sind Sie gerade fruchtbar?
Sind Sie gerade fruchtbar? Berechnen Sie Ihre fruchtbaren Tage
Kinderwunsch
Kinderwunsch Bereit für ein Baby? Der Test
Diese Anti-Baby-Pillen sind gefährlich
Diese Anti-Baby-Pillen sind gefährlich Präparate erhöhen Thrombose-Risiko

Hormonelle Methoden wirken als Einzel- oder Kombinations-Präparat durch 1-3 Komponenten. Die für die Verhütung der Frau eingesetzten Hormone sind Östrogene und Gestagene bzw. deren Derivate und/oder Progesteron.

1. Antibabypille/Mikropille
Wirkungsweise:
- Verdickung des Schleimpfropfens vor dem Muttermund, um den Aufstieg der Spermien in die Gebärmutter zu verhindern
- Der Eisprung wird unterdrückt (Ovulationshemmung)
- Ein evtl. trotzdem befruchtetes Ei kann sich wegen der Veränderung der Gebärmutterschleimhaut nicht einnisten (Nidationshemmung).
Anwendung: dreiwöchige, regelmäßige orale Einnahme, eine Woche Pause
Vorteile: Bei richtiger Einnahme das sicherste Präparat zur Empfängnisverhütung
Nachteile: hohe Dosierung nötig, da die Wirkstoffe Magen, Leber und Darm passieren müssen, ungeeignet für Raucherinnen über 35 Jahre, bei hohem Blutdruck, Thromboseneigung und Lebererkrankungen, verschiedenen Studien zufolge erhöht die langfristige, regelmäßige Einnahme der Pille das Risiko für Brustkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Leberkrebs, Eierstock- und Gebärmutterschleimhautkrebs, Durchfall, Erbrechen, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und ein bereits einmaliges Vergessen der Pilleneinnahme können ihre Wirkung vermindern, möglich: Übelkeit, Kopfschmerzen, Brustspannen, Gewichtszunahme, verminderte Libido, nicht für stillende Mütter, da das Östrogen die Muttermilch beeinflusst, nicht für stark übergewichtige Frauen geeignet
Pearl-Index: 0,1-0,9
Kosten: 5 bis 15 Euro pro Monat
Für wen geeignet: für gesunde Frauen mit hohem Sicherheitsbedürfnis nach empfängnisverhütender Wirkung

2. Minipille
Wirkungsweise: Die Minipille ist frei von Östrogen und verhindert daher den Eisprung nicht. Das enthaltene Gestagen bewirkt die Verdickung des Schleimpfropfens vor dem Muttermund, hindert die Spermien am Aufstieg in die Gebärmutter und eine Nidationshemmung (Einnisten des Eis in der Gebärmutterschleimhaut)
Anwendung: durchgängige (28 Tage) orale Einnahme zur selben Zeit
Vorteile: geringe hormonelle Belastung, weniger Infektionen durch den Schleimpfropf
Nachteile: sehr zuverlässige zeitliche Einname erforderlich, Zyklusstörungen, Zwischenblutungen, wirkt erst nach 14 Tagen, ein Einnahmefehler bedingt eine 14-tägige Phase fehlenden Empfängnisschutzes, möglich: Gewichtszunahme
Pearl-Index:2,5
Kosten: zwischen ca. 8 bis 15 Euro pro Monat
Für wen geeignet: für Frauen, mit Östrogen-Unverträglichkeit, für stillende Mütter, für Frauen, die sich an den eng begrenzten zeitlichen Einnahmerahmen halten können

3. Östrogenfreie Minipille
Wirkungsweise: enthält wie die Minipille nur Gestagen (Verdickung des Schleimpfropfens, Veränderung der Gebärmutterschleimhaut), verhindert aber zusätzlich den Eisprung
Anwendung: durchgängige (28 Tage) orale Einnahme
Vorteile: geringe hormonelle Belastung, Zyklusveränderung (weniger häufige und schwächere Blutungen), Besserung bei regelbedingten Kopfschmerzen und schmerzhaften Regelblutungen
Nachteile: Zyklusveränderung (weniger häufige und schwächere Blutungen), möglich: Gewichtszunahme
Pearl-Index: 0,1 – 0,4
Kosten: pro Monat ca. 15 Euro
Für wen geeignet: für Frauen, mit Östrogen-Unverträglichkeit, für stillende Mütter, für Frauen, die sich an den eng begrenzten zeitlichen Einnahmerahmen halten können

Das sind die Jacken für Herbst & Winter!
Coole Jacke in Biker-Optik oder doch lieber ein Fellparka.
ANZEIGE
ABNEHMEN
Schwanger und vegan
Vegane Ernährung: Risiko fürs Baby?
Vegane Ernährung: Risiko fürs Baby?
Vegan und schwanger

Vegane Ernährung in der Schwangerschaft: Gesunde Alternative oder gefährlich für das ungeborene Baby? Expertenmeinungen gehen weit auseinander.

Veganer werden
Ist Veganismus auch etwas für Sie?
Ist Veganismus auch etwas für Sie?
Veganer werden: So geht's

Überlegen Sie, komplett auf tierische Produkte zu verzichten? Wir zeigen, wie die Umstellung zum Veganismus aussehen kann und was Sie dabei beachten müssen.

GESUNDHEIT
X-Beine korrigieren mit Titanklammer
Neue Methode gegen X-Beine
Neue Methode gegen X-Beine
Aus krumm wird gerade

Viele Kinder leiden unter X- oder O-Beinen. Mithilfe einer implantierten Titanklammer können diese Fehlstellungen bei Kindern nun behoben werden.

Honig im Test
Jeder zweite Honig hat Pflanzengifte
Jeder zweite Honig hat Pflanzengifte
Honig-Untersuchung in Ökotest

Ökotest hat Honig untersucht: Nur drei von 19 getesteten Produkten sind 'Sehr gut'. Dafür sind sieben Produkte 'Mangelhaft' oder sogar 'Ungenügend'.

FITNESS
Abnehmen mit Yoga
Weight Loss Yoga lässt Pfunde purzeln
Weight Loss Yoga lässt Pfunde purzeln
Abnehmen mit Yoga

Abnehmen mit Yoga? Das geht! Die dynamischen Übungen des Weight Loss Yoga lassen Ihre Pfunde schnell purzeln und entspannen Sie obendrein!

Yoga-Rückenübungen für Anfänger
Yoga-Rückenübungen für Anfänger
Yoga-Rückenübungen für Anfänger
Leichtes Yoga-Workout

Sie wünschen sich einen starken und gesunden Rücken? Diese Yoga-Rückenübungen für Anfänger zaubern Ihre Rückenschmerzen ganz schnell weg! Das Yoga-Programm für einen gesunden Rücken.