Presenter


Ursache für Magersucht entdeckt: Verbindungsfehler im Gehirn

31.01.13 10:29
Ursache für Magersucht entdeckt: Verbindungsfehler im Gehirn
Mehr zu diesem Thema
Magersucht Test
Magersucht Test Magersucht: Sind Sie gefärdet?
Alles über Essstörungen
Alles über Essstörungen Magersucht, Bulimie, BDE
Binge-Eating-Syndrom Seltene Essstörung
Tagebuch einer Magersüchtigen
Tagebuch einer Magersüchtigen 'Kontrolliert außer Kontrolle' von Hanna-Charlotte Blumroth
Fettsucht, Magersucht, Fehlgeburten
Fettsucht, Magersucht, Fehlgeburten Fettsucht, Magersucht - und nun auch noch Fehlgeburt

Magersüchtige haben falsche Selbstbild

Magersüchtige empfinden sich stets als zu dick – egal wie dünn sie in Wirklichkeit sind. Diese gestörte Körperwahrnehmung ist offenbar auf einen Verbindungsfehler im Gehirn zurückzuführen. Das haben Forscher der Ruhr-Universität Bochum mit Hilfe von Kernspin-Aufnahmen herausgefunden.

In der Studie wurde zunächst die Selbstwahrnehmung des eigenen Körpers der Probandinnen, zehn magersüchtigen und fünfzehn gesunden jungen Frauen getestet. Dafür mussten die Frauen am Computer aus Bildern mit verschiedenen Körpersilhouetten das Bild auswählen, das ihnen selbst am ähnlichsten ist. Zehn weitere Kontrollpersonen bekamen anschließend die Ganzkörperbilder der Probandinnen und sollten diese ebenfalls den passenden Silhouetten zuordnen.

Das Ergebnis: Sowohl Gesunde als auch Magersüchtige schätzten ihre Körperform anders ein als ein Außenstehender. Doch während gesunde Frauen sich selbst als dünner wahrnehmen, empfinden sich die Magersüchtigen stets dicker als die Außenstehenden. Warum ist das so?

Magersucht beginnt im Kopf

Um die Ursache für die unterschiedliche Wahrnehmung herauszufinden, wurden nun auch die Gehirnaktivitäten der Probandinnen untersucht, während sie die Fotos betrachteten. Dabei ging es vor allem um zwei Bereiche im Gehirn, die für die Wahrnehmung und frühe Verarbeitung von Körperbildern wichtig sind: die "fusiform body area" kurz FBA und die extrastriate body area" kurz EBA. Das Ergebnis: Bei den magersüchtigen Studienteilnehmern ist das Netzwerk aus FBA und EBA anders aufgebaut als bei gesunden.

Doch nicht nur das: Die Forscher konnten sogar berechnen, dass die Stärke der Verbindung von FBA zur EBA mit der Fehleinschätzung der Magersüchtigen einhergeht: Je schwächer die Verbindung zwischen den beiden Bereichen, umso dicker empfanden sich die magersüchtigen Frauen. Der eingeschränkte Input aus der FBA könnte der Mechanismus für die Probleme mit dem Körperbild sein, die einen entscheidenden Faktor für die Magersucht darstellt, vermuten die Forscher.

Sie schaffen das auch!
Das Abnehmen fiel Catherine schwer, von Gewicht reduzieren keine Spur. Aber dann ...
ANZEIGE
Frühe Menopause: Ab 30 keine Regel mehr?
Mit 30 in die Wechseljahre?
Mit 30 in die Wechseljahre?
Vorzeitige Menopause

Dass Frauen schon mit Mitte 30 in die Wechseljahre kommen ist nicht selten. Was sind die Ursachen, was die Folgen? Was können betroffene Frauen tun?

Erkältung verhindern
So verhindern Sie eine Erkältung!
So verhindern Sie eine Erkältung!
Das Immunsystem stärken

Mit einer cleveren Ernährung und diesen Verhaltensregeln beugen Sie fiesen Infekten vor. Schnupfen & Co. sind für Sie kein Thema.

GESUNDHEIT
Aktueller Lebensmittel-Rückruf
Salmonellen in zwei Sorten Sesammus
Salmonellen in zwei Sorten Sesammus
Hersteller warnen vor Verzehr

Eine aktuelle Warnung des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit: Zwei Sorten Sesammus werden zurückgerufen. In beiden Produkten wurden Salmonellen nachgewiesen.

Depressions-Landkarte
Hier leben die meisten Depressiven
Hier leben die meisten Depressiven
Depressionsatlas 2015

Die Zahl der Menschen mit Diagnose Depression steigt in Deutschland - und nach Regionen betrachtet lässt sich ein Nord-Süd-Gefälle bei den Fehlzeiten erkennen.

ABNEHMEN
Abnehmen mit Pilates
Abnehmen und Entgiften mit Pilates
Abnehmen und Entgiften mit Pilates
Turnen Sie Ihr Fett weg!

Mit Pilates abnehmen? Das geht! Pilates-Coach Amiena Zylla zeigt Ihnen, wie Sie mit gezielten Übungen Ihren Fettpölsterchen den Kampf ansagen und optimal entschlacken können.

Abnehmen durch Achtsamkeit im Test
Schlank durch Atemübungen: Klappt das?
Schlank durch Atemübungen: Klappt das?
Unsere Autorin hat getestet

Das 8-Wochen-Programm soll helfen, den Hunger zu kontrollieren und das Essverhalten mit Hilfe von Achtsamkeitsübungen langfristig zu ändern. Klappt das?

Nudeln ohne Kohlenhydrate
Wie gut sind Nudeln aus Konjakwurzeln?
Wie gut sind Nudeln aus Konjakwurzeln?
Pasta ohne Kohlenhydrate

Nudeln ohne Kohlehydrate – geht das? Spaghetti, Penne und Co. aus Konjakwurzeln kommen ohne Stärke aus und haben nur 8 Kalorien pro 100 Gramm. Doch wie schmecken sie?

Abnehmen mit Pilates
Abnehmen und Entgiften mit Pilates
Abnehmen und Entgiften mit Pilates
Turnen Sie Ihr Fett weg!

Mit Pilates abnehmen? Das geht! Pilates-Coach Amiena Zylla zeigt Ihnen, wie Sie mit gezielten Übungen Ihren Fettpölsterchen den Kampf ansagen und optimal entschlacken können.