Schlaganfall: Symptome, Anzeichen, Vorbeugung

Schlaganfall: Symptome, Anzeichen, Vorbeugung

Ein Schlaganfall kann jeden treffen und die Vorboten der Krankheit werden oft unterschätzt.
Bildquelle: deutsche presse agentur

Auch Frauen sind Schlaganfall-gefährdet

Etwa ein Viertel der typischen Ankündigungsmerkmale eines Schlaganfalls (Apoplex) werden hierzulande nicht erkannt. Außerdem ist es ein weitverbreiteter Irrglaube, dass Frauen weniger gefährdet seien als Männer. Richtig ist: Männer erleiden zwar häufiger einen Schlaganfall, doch die Wahrscheinlichkeit, daran zu sterben, ist bei Frauen eineinhalb Mal so hoch.

Jedes Jahr erleiden etwa 200.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall, auch Hirninfarkt oder Gehirnschlag genannt. Die Hälfte der Betroffenen ist älter als 75 Jahre, aber auch junge Erwachsene und selbst Kinder können betroffen sein. Hervorgerufen wird der Schlaganfall entweder durch eine abrupte Mangeldurchblutung des Gehirns (transitorische ischämischer Schlaganfall) oder durch eine Blutung im Gehirn (hämorrhagischer Infarkt). Schlaganfälle sind hierzulande nach Herzinfarkt die zweithäufigste Todesursache.

Wichtig: Jeder Schlaganfall ist ein akuter Notfall, der tödlich enden kann. Betroffene müssen schnellstmöglich professionell versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden. Am besten ist es, wenn dieses eine spezielle Schlaganfall-Station, eine sogenannte "stroke unit" verfügt.

Schlaganfall: Jede Minute zählt!:

So erkennen Sie die typischen Symptome eines Schlaganfalls!

Wie äußert sich der Schlaganfall?


Ein Schlaganfall kommt häufig nicht aus heiterem Himmel. In vielen Fällen kündigt er sich durch kleinere, vorübergehende Durchblutungsstörungen an: Eine TIA beispielsweise, kann wenige Minuten bis 24 Stunden bestehen.

Achtung, auch wenn die Symptome nur kurz andauern,
nehmen Sie diese Warnzeichen unbedingt ernst und lassen sie die Ursache sofort von einem Arzt abklären! 40 Prozent der Patienten mit TIA erleiden innerhalb von fünf Jahren einen Schlaganfall. Die Hälfte davon innerhalb von drei Monaten nach den ersten Anzeichen!

Viele Betroffene gehen nicht zum Arzt, weil sie meist die Symptome falsch deuten, wenn diese nicht zu ausgeprägten Lähmungen führen. Oft wird gehofft, dass mit dem Verschwinden der Beschwerden alles wieder in Ordnung sei.

Weiterlesen: Symptome für einen Schlaganfall

Einfach hineinschlüpfen
Langärmelige Bluse im minimalistischen allover Ornamentprint zum lässigen Hineinschlüpfen.
ANZEIGE
GESUNDHEIT
Nahtoderfahrung
Was passiert, wenn wir sterben?
Was passiert, wenn wir sterben?
Studie zum Leben nach dem Tod

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Bei diesem Thema steht Aussage gegen Aussage. Die 'AWARE'-Studie versucht dem Phänomen auf den Grund zu gehen.

Schlaganfall im Babybauch
Schlaganfall im Babybauch
Schlaganfall im Babybauch
Freddy ist ein Kämpfer

Frederik hatte einen Schlaganfall, als er noch im Babybauch war. Der Junge ist ein echter Kämpfer: Vor kurzem musste der Zwölfjährige operiert werden, da die Folgeschäden lebensdrohlich waren.

ABNEHMEN
Vegane Ernährung für Kinder nicht gesund
Vegane Ernährung kann Kindern schaden
Vegane Ernährung kann Kindern schaden
Entwicklungsstörungen möglich

Eine rein Vegane Ernährung ist für Kinder unter sechs Jahren nicht zu empfehlen. Kindern unter 1,5 Jahren drohen sogar massive Schäden und Entwicklungsstörungen.

Schwanger und vegan
Vegane Ernährung: Risiko fürs Baby?
Vegane Ernährung: Risiko fürs Baby?
Vegan und schwanger

Vegane Ernährung in der Schwangerschaft: Gesunde Alternative oder gefährlich für das ungeborene Baby? Expertenmeinungen gehen weit auseinander.

FITNESS
Yoga Atmung
Yoga-Atmung: Die Yoga-Vollatmung
Yoga-Atmung: Die Yoga-Vollatmung
Richtiges Atmen: So geht's

Im Yoga spielt die Atmung eine sehr wichtige Rolle. Eine regelmäßige Atmung wirkt beruhigend auf Körper und Geist und trägt so zur Entspannung bei.

Was ist Yoga?
Was ist Yoga - und woher kommt es?
Was ist Yoga - und woher kommt es?
Wissen über Yoga

Was ist Yoga? Hier erfahren Sie alles über Yoga als Körpertraining, die Yoga Philosophie, die Yoga Geschichte und die unterschiedlichen Yoga Stile.