Schlaganfall: Symptome, Anzeichen, Vorbeugung

Schlaganfall: Symptome, Anzeichen, Vorbeugung

Ein Schlaganfall kann jeden treffen und die Vorboten der Krankheit werden oft unterschätzt.
Bildquelle: deutsche presse agentur

Auch Frauen sind Schlaganfall-gefährdet

Etwa ein Viertel der typischen Ankündigungsmerkmale eines Schlaganfalls (Apoplex) werden hierzulande nicht erkannt. Außerdem ist es ein weitverbreiteter Irrglaube, dass Frauen weniger gefährdet seien als Männer. Richtig ist: Männer erleiden zwar häufiger einen Schlaganfall, doch die Wahrscheinlichkeit, daran zu sterben, ist bei Frauen eineinhalb Mal so hoch.

Jedes Jahr erleiden etwa 200.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall, auch Hirninfarkt oder Gehirnschlag genannt. Die Hälfte der Betroffenen ist älter als 75 Jahre, aber auch junge Erwachsene und selbst Kinder können betroffen sein. Hervorgerufen wird der Schlaganfall entweder durch eine abrupte Mangeldurchblutung des Gehirns (transitorische ischämischer Schlaganfall) oder durch eine Blutung im Gehirn (hämorrhagischer Infarkt). Schlaganfälle sind hierzulande nach Herzinfarkt die zweithäufigste Todesursache.

Wichtig: Jeder Schlaganfall ist ein akuter Notfall, der tödlich enden kann. Betroffene müssen schnellstmöglich professionell versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden. Am besten ist es, wenn dieses eine spezielle Schlaganfall-Station, eine sogenannte "stroke unit" verfügt.

Wie äußert sich der Schlaganfall?


Ein Schlaganfall kommt häufig nicht aus heiterem Himmel. In vielen Fällen kündigt er sich durch kleinere, vorübergehende Durchblutungsstörungen an: Eine TIA beispielsweise, kann wenige Minuten bis 24 Stunden bestehen.

Achtung, auch wenn die Symptome nur kurz andauern,
nehmen Sie diese Warnzeichen unbedingt ernst und lassen sie die Ursache sofort von einem Arzt abklären! 40 Prozent der Patienten mit TIA erleiden innerhalb von fünf Jahren einen Schlaganfall. Die Hälfte davon innerhalb von drei Monaten nach den ersten Anzeichen!

Viele Betroffene gehen nicht zum Arzt, weil sie meist die Symptome falsch deuten, wenn diese nicht zu ausgeprägten Lähmungen führen. Oft wird gehofft, dass mit dem Verschwinden der Beschwerden alles wieder in Ordnung sei.

Weiterlesen: Symptome für einen Schlaganfall

Kragenlose Bikerjacke aus Kunstleder
Schmal geschnitten und bestens kombinierbar mit Kleidern oder zu Denim.
ANZEIGE
GESUNDHEIT
Ingwer, Kamille & Co
Zwölf Heilmittel aus dem Supermarkt
Zwölf Heilmittel aus dem Supermarkt
Ingwer, Kamille & Co

Natürliche Hausmittel stellen gerade bei Beschwerden wie Schnupfen oder Husten eine Alternative zu Tabletten dar. Diese 12 finden Sie im Supermarkt.

Endometriose
Leiden auch Sie an Endometriose?
Leiden auch Sie an Endometriose?
Starke Regelschmerzen typisch

Die Krankheit Endometriose ist zwar nicht gefährlich, kann jedoch starke Regelschmerzen verursachen und schlimmstenfalls zur Unfruchtbarkeit führen.

ABNEHMEN
Heißhunger bekämpfen
Was hilft wirklich gegen Heißhunger?
Was hilft wirklich gegen Heißhunger?
Chia-Samen und Yoga

Chia-Samen und Yoga sollen helfen, den Heißhunger zu bekämpfen. Wir haben die beiden Methoden getestet. Was hilft gegen Heißhunger-Attacken?

Shred: Wie gut ist die Diät?
Shred: Was kann die Diät wirklich?
Shred: Was kann die Diät wirklich?
Das Programm im Selbstversuch

Wie gut ist die gehypte 'Shred'-Diät in der Praxis? Kann das Sechs-Wochen-Programm halten, was es verspricht? Wir haben den Selbstversuch gemacht.

FITNESS
Boxen
Die besten Fett-weg-Sportarten im Test
Die besten Fett-weg-Sportarten im Test
Power Plate, Boxen & Crossfit

Trainings-Trends wie Boxen, Crossfit und Power Plate sind in aller Munde - doch wie effektiv sind die Sportarten überhaupt? Wir haben getestet.

Schlanke Beine
Dieses Workout strafft Beine und Po
Dieses Workout strafft Beine und Po
Damit sitzt die Skinny Jeans!

Damit die enge Lieblingsjeans auch perfekt sitzt: Das 'Skinny-Jeans Fitness-Workout' zaubert schlanke Beine und einen knackigen Po. Probieren Sie es aus!