Die Eiweiß-Diät: Schlank wie Gwen Stefani

Die Eiweiß-Diät: Schlank wie Gwen Stefani

Gwen Stefani zeigt ihren Traumkörper am Strand von Malibu. Ihr Diät-Geheimnis, um so schlank zu bleiben: Eiweiß.
Bildquelle: splashnews.com

Gwen Stefani schwört auf die Eiweiß-Diät

Gwen Stefani ist eine echte Superfrau: Sie singt, entwirft ihre eigene Modelinie und ist Mutter von zwei der süßesten Star-Sprösslingen Hollywoods. Trotz der beiden Schwangerschaften und stressigem Star-Leben glänzt die 41-Jährige mit einem absoluten Traumkörper. Da kann man sich als Frau nur fragen: Was ist Gwens Geheimnis? Ihr Personal Trainer Mike Heatlie hat es im Interview mit dem britischen Magazin 'Closer' gelüftet: Eiweiß.

Die Frontfrau von No Doubt setzt bei ihrer Ernährung auf eiweißreiche Kost. "Gwen befolgt eine Protein-basierte Diät mit Gemüse. Sie isst sehr viel Lachs oder Hühnchen mit Gemüse zum Mittag- und Abendessen, Omeletts, Protein-Shakes oder Haferbrei machen ein gutes Frühstück aus.", sagt Mike Heatlie. Dieser Ernährungsplan erinnert auf den ersten Blick stark an die Low-Carb-Diät, die Kohlenhydrate aus dem Speiseplan verbannt. Was macht dann aber der Haferbrei in Gwens Diät? "Man braucht Kohlenhydrate.", erklärt Heatlie, "Jeder, der sagt, dass man sie nicht braucht, liegt falsch. Ich habe versucht auf Kohlenhydrate zu verzichten, es bringt nicht viel. Man sollte sie allerdings nicht mehr nach dem Mittagessen zu sich nehmen.“

Diese Lebensmittel sind Top-Eiweißquellen
Diese Lebensmittel sind Top-Eiweißquellen:

Eiweiß ist ein wichtiger Baustoff für den Körper. Viele Menschen nehmen über die Nahrung aber nicht genug zu sich.

Warum macht Eiweiß so schön schlank?

Hochwertiges und fettarmes Eiweiß ist die ideale Grundlage für eine gesunde Ernährung und einen Traumkörper à la Gwen Stefani, denn: Eiweiß sättigt langanhaltend und hilft so Heißhungerattacken vorzubeugen. Außerdem regen Proteine den Stoffwechsel an und bremsen beim Abnehmen den Muskelabbau. Gute Eiweiß-Lieferanten sind unter anderem Milchprodukte, Hülsenfrüchte wie Linsen und Bohnen, mageres Geflügel, Fisch und Sojaprodukte.

Natürlich verdankt Gwen ihren Traumkörper nicht nur der Eiweiß-Diät, sondern auch dem Fitnessprgramm von Mike Heatlie. Seit 1997 lässt sich die Sängerin von dem Personal Trainer in Form bringen. Sie ist von seiner Methode so begeistert, dass sie sogar das Vorwort für Heatlies eBook "How to lose 10 pounds in 5 weeks" geschrieben hat. Mike Heatlie möchte seinen Kunden mit seiner Ernährungs- und Work-out Methode dabei helfen, ihr Traumgewicht gesund zu erreichen und zu halten, schließlich laste ein starker Druck auf weiblichen Stars. Gwen Stefanis Traumkörper scheint Heatlies Eiweiß-Diät recht zu geben - eines ist jedoch klar: Neben der richtigen Ernährung und Fitness braucht es vor allem eins, und zwar Disziplin.

Welche Diät ist die richtige zum Abnehmen?

Diäten gibt es wie Sand am Meer - die Dauerbrenner wie Schlank im Schlaf oder die Dukan Diät kennt eigentlich jeder. Doch nicht jede Diät ist auch für jeden geeignet. Finden Sie mit unserem Test heraus, welcher Diät-Typ Sie sind und wie Sie am besten abnehmen können.

ANZEIGE
ABNEHMEN
Fettspeicherung im Körper
DAS verrät der Ort der Fetteinlagerung
DAS verrät der Ort der Fetteinlagerung
Beine, Bauch oder Hüfte?

Während die einen zuerst am Bauch zunehmen, lagern die anderen überschüssiges Fett an Po und Oberschenkeln ein. Wo Sie zunehmen verrät dabei, warum Sie zunehmen.

Fünf Fehler beim Eisessen
5 Fehler beim Eis-Essen
5 Fehler beim Eis-Essen
Schon immer falsch geleckt?

Kaltes Eis bringt an heißen Tagen Abkühlung und erfrischt - oder etwa doch nicht? Die Antwort darauf und andere verblüffende Fakten über das Eisessen gibt es hier.

FITNESS
Auf zum Frühsport!
Das beste Anti-Frust-Mittel? Frühsport
Das beste Anti-Frust-Mittel? Frühsport
Holen Sie sich den Fit-Kick

Sport zu treiben ist immer eine gute Idee - am besten allerdings früh morgens. Das hält nicht nur fit, sondern fördert auch den Schlaf und gibt Energie.

Gründe fürs Joggen
Darum laufen wir!
Darum laufen wir!
Unsere Redakteure verraten

Es gibt viele gute Gründe, mit dem Laufen anzufangen. Das glauben Sie nicht? Dann schauen Sie mal, was unsere Redakteure regelmäßig auf die Joggingstrecke treibt.